32. Kapitel die ​Schwerter kreuzen

Schnell stürzte er zu Josephine hin, um sie loszubinden. Doch die Seile waren zu fest verknotet.

309.jpg


Nervös schaute sich Philip um, der andere konnte jeden Moment wieder kommen. Da fiel sein Blick auf die Schwerter an der Wand.

310.jpg


Rasch nahm er sich eines von der Wand.

311.jpg


Doch bevor Philip die Stricke durchtrennen konnte, war der Fremde zurück. „He wie bist du rausgekommen?“, rief er überrascht.

312.jpg


Philip wirbelte herum und machte sich zum Kampf bereit, er wird es nicht zu lassen das der Kerl noch einmal in Josephines Nähe kam.

313.jpg


„Oh nein so kommst du mir nicht davon“, fluchte der andere und mit atemberaubender Geschwindigkeit lief er zu den Schwertern.

314.jpg


Schon hatte auch er sich ein Schwert genommen und attackierte Philip, ...

315.jpg


... dieser reagierte eher instinktiv als das er wusste, was er da tat.

316.jpg


Eine Zeitlang kreuzten sie so die Klingen, ohne das der eine bei dem anderen einen Treffer landen konnte. Das Klirren der Schwerter hallte durch den Keller.

317.jpg


Plötzlich stand ein weiterer Mann im Durchgang. „Was geht hier vor? Was hat das Ganze zu bedeuten Darcov?“ fragte er mit gebieterischer Stimme, während er Philip mit einem kurzen Blick striff.

318.jpg