Tag 48

Es dauerte in der Tat nicht lange und Kim musste wieder aufstehen.


Ben macht sehr deutlich, dass er das Gefühl einer vollen Windel überhaupt nicht mag.


Ja, so ist das viel besser. :D


Da macht Kim doch glatt einen Freudenhüpfer.


Kaum das Kim liegt, muss Jens hoch.


Nun ist es Annika, welche die Windel voll hat.


Noch ist Lena quietsch vergnügt.


Doch es dauert nicht lange und auch sie hat in die Hose gepupert.


Kurz darauf schreit Lena erneut.


Da Kim die Drillinge kurz zuvor gefüttert hatte, konnte es kaum Hunger sein und so tröstete Jens die Kleine einfach nur.


Schon meldete sich Ben zu Wort, er wollte auch vom Papa geschaukelt werden.


Kim erwachte mit heftigem Hungergefühl.


Da es im Kinderzimmer friedlich war, konnten sie in aller Ruhe Frühstücken.


Später machte Kim sich wieder ans Verbessern der Geräte.


Jens kümmerte sich derweil um die kleinen Hosenpuper.


Es überraschte ihn immer wieder wie viel Spaß es ihm machte sich, um die Kleinen zu kümmern.


Kim fehlte mal wieder die Musik und sie griff zur Gitarre, Jens probierte die Kräutersude aus, wofür hatte er schließlich den ganzen Kram in der Tasche.


Vorm schlafen gehen fütterte und liebkoste Kim die Kleinen, damit es zur Nacht höchstens volle Windeln waren, welche die Kleinen stören würden.


Ein seltener Anblick im Kinderzimmer, alle drei Knöpfchen schlafen.


Und auch Jens und Kim begeben sich zur Ruhe.

Comments 3

  • Das sieht aber schon sehr anstrengend aus und erholsamer Schlaf ist auch was anderes :).

  • Ich sehe die Drei durch das Haus flitzen und jeder stellt was anderes an. :lol:

  • Das muss wirklich ein seltener Moment sein, der vermutlich zu schnell vorübergeht :lol: