Tag 37

Am nächsten Morgen schlüpften sie gut gelaunt aus dem Zelt, ihr Entschluss stand fest, sie würden sich auf die Suche nach dem Ort machen, wo sie sich zu Hause fühlen konnten.


Jens hat nun auch sein 3 Bestreben abgeschlossen und ist somit reif fürs Erwachsen werden.


Froh den Wald verlassen zu können, suchen sie zunächst ein Fitnesscenter auf.


Anschließend zeigt Jens Kim den Park, wo er einst so viel Gratisessen gefunden hatte.


Sie liefen durch die Siedlung, um ein Gefühl für die Gegend zu bekommen.


Doch schnell wurde ihnen klar, dass sie keine Vorstadtsims waren.


So zogen sie weiter nach Oasis Springs. Auch hier liefen sie durch die Gegend und ließen alles auf sich wirken.



Es gab viele Stellen, wo man Steine finden konnte.



Doch, obwohl es hier warm und trocken war, behagte ihnen die Wüstengegend nicht so.


So zogen sie weiter zur Südküste.


„Und was meinst du?“, erkundigte Jens sich bei Kim.


Bevor Kim antworten konnte, rumpelte es plötzlich ganz in der Nähe.


Sie gingen der Sache nach und entdeckten einen aktiven Vulkan. Das war ihnen dann doch zu viel Naturgewalt.


So reisten sie von Ort zu Ort, doch nirgends fühlte es sich heimisch an.




Bis tief in die Nacht hinein waren sie unterwegs.


Schließlich krochen sie völlig erledigt ins Zelt.

Comments 3

  • Ist ja auch keine leichte Entscheidung. Hm was bleibt denn noch? Brindleton Bay, Windenburg? Oder etwa Strangerville?

  • Naja, so etwas will gut überlegt sein....

  • Ja, so einfach ist es dann doch nicht. Ob die Beiden noch nicht soweit sind? Ich bin gespannt.