4. Kapitel - "Man hat es nicht leicht"

Nach dem Fest, war ich irgendwie unsauber. Ich roch an mir und hatte das Gefühl eine grüne Wolke steigt an mir hoch. Ich ging zum Fitness-Studio, um zu duschen. Doch es waren so viele Leute da und ich trainierte etwas, damit es nicht so auffällt, dass ich nur duschen will.



Und der Gestank stieg immer mehr in meine Nase. Ich hörte auf, und ging zur Toilette. Denn das war auch dringend nötig. Wäre schlimm, wenn ich mich noch eingepinkelt hätte.



Nach dem ich geduscht hatte, musste ich meinen Spaß noch hochpuschen. Nur gut das alle Geräte besetzt waren, so stellte ich mich dazwischen und schaute fern.



Geschlafen habe ich in meinem Zelt. Am nächsten Morgen war ich richtig gut drauf. Ich versorgte meinen kleinen Minigarten. Die Pflanzen wuchsen und ich freute mich darüber.



Anschließend machte ich mich an die Werkbank. Es sollte ein Beistelltisch werden.



Mittlerweile hatte ich durch das Sammeln und den Verkauf meiner selbst hergestellten Möbel 3752 $ gespart. Ich fing an meine ersten vier Wände zu bauen.
Dazu holte ich mir eine Campingdusche, einen Grill und einen Tausammler. Dann war wieder kein Geld mehr da. Es reichte nicht mal mehr für ein Fenster und Farbe für die Fassade. Nun ich hatte ja eh noch kein Bett und muss noch weiter in meinem Zelt schlafen. Es ist eine Vorbereitung für den Herbst, der nun auch bald vor der Tür steht. Trotzdem habe ich noch etwas Zeit.



Weiterhin ernährte ich mich nur von Fisch. Und da ich keinen Kühlschrank habe, muss ich Angeln wenn der Hunger kommt. Der ist ja ziemlich klein. Davon werde ich nicht satt.



Ich nahm ihn als Köder in der Hoffnung einen größeren Fisch zu fangen. Und siehe da es klappte.



Anschließend sammelt ich noch Frösche, Steine usw. Danach eine Dusche im Fitness-Studio ...



... und ein gegrillter Fisch im Park. Nun ja was sonst.



Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 4

  • Ja, das mit den gegrillten Fischen ist toll, sie werden davon richtig satt! Aber pass auf: im Winter kann alles zufrieren, dann geht's nicht mit dem Angeln! Aber bis dahin ist sie bestimmt schon aus dem Gröbsten raus!

  • Oh das mit dem Fisch kommt mir bekannt vor... *grins

    Deine Bonnie ist ja schon wirklich weit... sie kann schon Bestelltische machen... echt cool. Schön das die ersten Wände schon stehen, da wird sie im Herbst und Winter zumindest nicht erfrieren. Mach weiter so Bonnie, du schaffst das ganz sicher :)

  • Es geht gut voran, sogar ein Häuschen für den Winter hat Bonnie schon. Sie packt das, da bin ich mir sicher.

    Thanks 1
  • Das läuft ja wie am Schnürchen bei Bonnie. Glückwunsch.