18. Kapitel - "Clyde lernt die 1. Lektion"

Da ich frühs immer bei Zeiten aufstehe, mache ich täglich meinen Mittagsschlaf. Würde sonst Abends nicht so lange durchhalten. Wie ihr seht, habe ich mir ein neues Bett gebaut.



Nach dem Frühstück wollte Clyde noch etwas trinken. Ich gab ihm eine Schnabeltasse mit Apfelsaft. Erst war er brav und trank.



Doch wie von einer Terrantel gestochen flippte Clyde urplötzlich aus.



Er schüttete den Saft über seinen Stuhl ...



... und warf anschließend die Tasse durch die Küche.



Ich musste ein Machtwort sprechen: "Clyde hör auf damit. Es gibt so viele Sims, die nichts zu essen und zu trinken haben. Das ist ganz böse, wenn man Essen und Getränke einfach durch die Gegend wirft. Das macht man nicht und das gehört sich auch nicht." Dabei hob ich den Finger, was ein Zeichen einer strengen Maßnahme war.



Danach verstand ich warum er es machte. Er hatte seinen Papa, der einen Hausschlüssel hat, gehört und wollte sofort aus dem Stuhl. Die Lektion, so hoffe ich, hat der Kleine gelernt.


Ja mit Papa Flashkarte spielen.



Toll und ich muss putzen. Denn ich nutze zum putzen Muskelschmalz und kein Wasser. Das Putzen ist natürlich viel anstrengender.



Am Abend als Clyde dann endlich schlief, gönnte ich mir mal ein Schaumbad.



Ich verbesserte noch meine Matratze, ehe ich dann auch schlafen ging, ...



... um morgens in der Früh meinen Garten zu versorgen, während Clyde noch schlief.



Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 3

  • Oho, Clyde kann also auch anders. ;)

  • Na da ist dein Clyde aber wirklich aus der Hose gehüpft... der Kleine hat es ja faustdick hinter den Ohren. Na ich bin gespannt ob er die Lektion wirklich gelernt hat. Wieder ein schöner und witziger Bericht :)

  • Haha, erst die Kleckerei mit Muskelschmalz wegarbeiten - und dann literweise Wasser im Schaumbad verschwenden - es lebe die Inkonsequenz :lol:

    Klasse wieder dein Bericht, Schnatti, danke <3