78. Kapitel der Zauber des Dschungels

Sowie sie sich gestärkt hatten, machten sie sich wieder auf den Weg.

1066.jpg


Es war nicht immer leicht den Pfad unter all dem Gras auszumachen.

1067.jpg


Doch zumindest schienen sie sich nun nicht mehr mit Hindernissen herumplagen zu müssen.

1068.jpg


Ungehindert liefen sie durch den Dschungel und beobachteten das Farbenspiel des Lichtes mit fortschreitender Zeit.

1069.jpg


Mal war es sonnendurchflutet, mal nebelig verhangen.

1070.jpg


Die Bäume um sie her rauschten und die Vögel sangen verborgen im Dickicht ihr Lied.

1071.jpg


Fasziniert betrachtete Philip immer wieder den riesigen Wuchs der Pflanzen um sie her.

1072.jpg


Immer tiefer drangen sie ins Innere der Insel vor und passierten Steintore.

1073.jpg


Hin und wieder konnten sie auch mal ein ganzes Stück des Pfades überblicken.

1074.jpg


Während sie auf den nächsten steinernen Bogen zu steuerten, wurde ein mächtiges Rauschen immer lauter.

1075.jpg


Je weiter sie kamen, desto lauter wurde das Rauschen. Immer wieder schauten sie sich suchend um.

1076.jpg


Schließlich hatten sie freie Sicht auf einen Wasserfall, der mit mächtigem Rauschen in die Tiefe donnerte.

1077.jpg


Das Sonnenlicht glitzerte auf dem Wasser und die Fische sprangen munter darin herum.

1078.jpg


Eine ganze Weile standen sie da und schauten dem Spiel von Licht und Wellen zu und ließen sich von der aufmunterten Kraft des Wassers beleben.

1079.jpg

Comments 3

  • Ja die Insel ist wunderschön. Wir kommen ja bald dahin wo wir schon waren, bin so gespannt schon, wie es weitergeht.

    • Genau das dachte ich auch schon, Schnatti - bald sind wir auf dem letzten Stand, an dem Ladyatir abgebrochen hatte. Hoffentlich geht es danach dieses Mal weiter :)

    • Da schließe ich mich dann gerne euch beiden an... :)