New 18. Kapitel - "Marie hat es geschafft"

Nach einer kleinen Pause, geht es heute weiter. Ich musste einpaar neue Vorbereitungen für Marie treffen.

_______________________________________________________________________________________________________________________


Marie schaffte sich noch Bienen an. Von ihnen kann Marie Wachs und Honig ernten. Doch um gute Qualität zu bekommen, bedarf es Freundschaft mit den Bienen zu schließen. Sie geht ohne Imkeranzug an den Bienenkasten und freut sich, wie sie um sie herumschwirren.



Doch immer geht es nicht gut. Hier haben die Bienen die Oberhand und stechen einfach zu.



Porte Promise hat nun zum Xten Mal grün erreicht. Mal sehen wie lange es diesmal dauert.



Marie hat sich einen neuen Job gesucht. Sie möchte nachhaltige Sachen herstellen und verkaufen. Ihr erster Kunde möchte einen Teppich. Zuerst muss Marie Kontakt zum Kunden herstellen. Marie muss ja wissen, welche Form, Farbe und aus was für Material dieser sein soll.



Dann geht Marie sofort an die Arbeit. Und die Maschine ist so lieb geworden. Alles läuft wie am Schnürchen.



Nachdem Marie den Teppich zu dem Kunden geschickt hatte, bekam sie eine lobende Nachricht. Der Kunde ist sehr zufrieden.



So ging es die ganze Woche und die Nachbarschaft blieb grün.



Marie beschloss Port Promise nun zu verlassen. Sie hatte ihre Mission erfüllt. Am letzten Abend warf sie ihren Grill an.



Bevor Marie abreist, erntete sie noch einmal ihr Sojafleisch im Gemeinschaftsgarten.



Marie hat einen völlig neuen Plan. Sie reiste nach Sulani zurück, um ihren Wohnwagen nun endlich zu verkaufen. Auch Sulani braucht Marie ihre Hilfe nicht mehr. Marie schaut sich noch einmal um, bevor sie mit Rudy die weite Reise antritt.



Es steht fest, Marie will nun ihren eigenen Weg gehen und beschließt nach Brindleton Bay zu ziehen. Dort möchte sie ihren Traummann finden und vielleicht eine Familie gründen. Aber um die Umwelt wird sie sich weiterhin kümmern.


Der Band 2 ist nun beendet. Band 3 folgt demnächst ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 4

  • Toll, was deine Marie alles geschafft hat, Schnatti! Ja, nun bin ich gespannt, ob sie einen Partner findet! Wie ist das eigentlich mit ihrem Alter, hast du bei ihr eine lange Lebenszeit eingestellt?

    Thanks 1
    • Ja habe ich, so kann sie Geburtstag feiern, wenn ich das will.

      Like 1
  • Oh wie schade... nicht wieder nach Sulani? Schade... aber ich denke es gibt ja noch genug in den anderen Nachbarschaften zu tun für deine Marie und der Rudy findet sicher eine neue Kneipe wo er sich was zu essen stibitzen kann :)

    Bin schon sehr neugierig auf das neue Band und die neuen Geschichten um deine Marie :)

    Haha 1
  • Bin gespannt wie es bei Marie weiter geht :)

    Like 1