11. Kapitel - "Marie ist Patentante"

Könnt ihr euch noch erinnern? Im 5. Kapitel wurde Marie von Makao seiner Frau angerufen und sie fragte Marie, ob sie ein Kind bekommen sollten. Marie antwortete mit ja. Es war soweit. Makao und seine Frau riefen Marie an. Sie baten Marie Patentante zu werden.

Marie kam nach Sulani. Es war noch Zeit, denn erst gegen 15:00 Uhr waren sie verabredet. Es war immer noch Winter, aber in Sulani war es sehr warm und die Sonne strahlte. Marie besuchte ihren Lieblingsstrand und machte es sich auf einer Liege, völlig unbekleidet bequem.



Urplötzlich vernahm Marie einige Stimmen die weiter weg waren. Marie schaute sich um. Das Meer hatte Fische im Überfluss und Sulani veranstaltete ein sogenanntes Wettangeln.



Marie ging hin und versuchte ihr Glück auch. Sie machte einen guten Fang, aber für einen Sieg reichte es nicht.



Marie fand am Strand wieder Müll rumliegen. Marie schaute nach, ob es was wertvolles da gibt und räumte den Müll ordnungsgemäß in den Mülleimer.



Dann war es Mittag, Marie besucht Albino. Sie schickte ihn Aportieren, doch leider kam er mit Nichts zurück.



Trotzdem gab es einen leckeren Fisch.



Uiiih, Marie entdeckte Quallen.



Die Zeit verging sehr schnell mit Albino. Marie musste sich verabschieden. Denn es war schon kurz vor 15:00 Uhr. Als Marie bei Makao ankam, waren beide nicht zu Hause. Die Tür stand offen und ein Zettel hing daran: "Liebe Marie, danke für deinen Besuch, doch leider wurden wir zur Arbeit gerufen. Dürfen wir dich heute als Kindermädchen einsetzen? Gegen Abend wird Makao wieder zu Hause sein."


Marie betrat das Haus und fand sofort die Babywiege. Da war es, Marie ihr Patenkind. Darf ich vorstellen, das ist Alex.



In Marie kam Freude auf. Ach ist das eine süßes Bündel. Alex quengelte und Marie dachte sich, dass er Hunger haben könnte. So war es auch. Marie gab ihm die Flasche und er trank sie leer.



Sie alberte mit ihm. Marie fand sein Lachen total niedlich.



Letztlich wurde der Kleine noch geknuddelt.



Als sie Alex schlafen gelegt hatte, kam die kleine Nani nach Hause. Sie war vom Spielen draußen ganz verdreckt. Marie steckte sie in die Wanne. Das war ein heiden Spaß.



Anschließend gab es für die Kleine was zu essen, als Makao nach Hause kam. Er setzte sich zu den Beiden an den Tisch.



Nachdem die Kleine fertig gegessen hatte, brachte Marie sie ins Bett. Makao folgte ihr und er sagte zu Marie: "Na Marie, wie ich sehe kommst du mit Kindern sehr gut zurecht. Wann wirst du denn mal jemanden kennenlernen und mich zum Patenonkel machen?" Marie lächelt und sagte nur: "Die Zeit wird kommen, Makao."



Marie hatte einen tollen Tag, doch in ihrem Herzen wurde etwas geweckt.


Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 3

  • Oh wie cool, so einen Anruf gab es bei mir noch nicht... finde ich ja genial das sie wirklich ein weiteres Kind bekommen haben.

    So niedliche Bilder sind das geworden mit dem Baby und auch das Wettangeln ist ja genial. Da merke ich mal wieder wie wenig ich auf Sulani gespielt habe.

    Jetzt bin ich ja gespannt wann Marie sich einen tollen Kerl an Land zieht und selbst eine Familie gründet :)

    Like 1
  • Toll, dass Marie so oft nach Sulani reist, scheinbar ist es immer noch ihre geheime Heimat <3 Wie hast du es denn angestellt, dass sie den Kleinen hüten durfte? Ich wüsste gar nicht wie... vermutlich hängt das mit dem ElternAcc-Pack zusammen, oder?

    • Also ersteinmal ist es neu, das die NPC's Kinder bekommen. In dem Update wurde es wahrscheinlich eingebaut. Wenn man gut befreundet ist, bekommt man halt die Frage, ob die ein Baby bekommen sollen. Wenn man auf ja klickt, bekommen die auch eins. Das hat mich total überrascht.


      Marie ist mit Makao sehr gut befreundet. Sie ging dort hin, klopfte an die Tür und dann durfte sie rein. Ja, und dann konnte Marie mit beiden Kindern interagieren. Das geht aber glaube ich schon seit Elternfreuden. Aber man muss eng befreundet sein. Ich glaube sonst geht das nicht.

      Thanks 1