8. Kapitel - "Erster Erfolg"

Am nächsten Morgen wird Marie von einem Erdbeben geweckt. So aus dem Schlaf gerissen zu werden ist schon keine schöne Sache. Marie war total erschrocken.



Es war Sonntag und Marie ging zum Flohmarkt. Aber es regnete schon wieder. Da vergeht einem der Spaß. Dann ist das Samosa auch noch so scharf.



Einige waren auf dem Flohmarkt, trotzdem war hier einfach nichts los. Naja wer geht auch bei so einem Wetter raus.



Sie fuhr wieder nach Hause und schrieb einen Artikel über Naturschutz. Dieser brachte Marie 147 $ ein. Anschließend bewarb sie sich bei der Umweltschutzbehörde.



Danach verfolgte Marie die Demo vom Samstag im Fernsehen. Marie ist gar nicht aufgefallen das ein Fernsehteam ihre Demo verfolgte. Aber, es machte sie stolz.



Marie bekam den Job und sie war überglücklich.

Am nächsten Tag war Marie ihr erster Arbeitstag. Sie sollte Mua Pel'am erforschen. Sie entdeckte eine Höhle, diese erforschte sie als Erstes.



Weiterhin sollte sie Wasserproben sammeln ...



... und noch Pflanzen erforschen.



Anschließend, nach der Arbeit räumte Marie noch Strand und Meer auf. Plötzlich bekam sie eine Nachricht. Es waren erste Erfolge zu erkennen. Marie ihr Einsatz für die Umwelt fing an sich zu lohnen.



Man konnte nun auch sehen, dass die Korallen langsam wieder wachsen. Ein Erfolg, den es nur Marie zu verdanken ist!



Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 3

  • Na, der Weckruf war ja heftig. Ich kann mir vorstellen, dass sie mit Leib und Seele ihren Beruf ausübt. Super, dass sie schon erste Erfolge verzeichnen kann. :)

    Haha 1
  • Wie schön, dass sie jetzt einem Job hat, in dem sie sich für die Dinge einsetzen kann, die ihr wichtig sind! 🤗

    Thanks 1
    • Ja, Marie ist ein Umweltfreund. Und nur so ein Job macht sie glücklich. Danke für dein Kommi! :-)