3. Kapitel - "Endlich erwischt"

Nach dem Frühstück hatte Marie noch Zeit. Sie ging aus ihrem Wohnwagen und war von den Brocken begeistert. Sie hatte keine Scheu, nahm einen Hammer und schlug auf die Brocken ein. Wertvolle Edelsteine waren darin. Die kamen gleich in ihre Sammelkiste. Wer weiß wozu sie sie noch gebrauchen kann.



Als Marie von der Schule kam hatte sie einen Brief im Briefkasten. Der war von dem Umweltbeauftragten. Marie wäre für seine Mission sehr geeignet. Diese Mission startet in etwa 60 Simtagen in der Welt "Evergreen Harbor". In einer der Nachbarschaften ist das völlige Chaos ausgebrochen. Wann genau die Mission startet, gibt er noch bescheid.



Marie liebt es Pflanzen zu züchten, das hat sie von ihrer Mutter. Ihre Mutter nahm sie immer mit in den Garten und Marie hat viel von ihr gelernt.



Na gut beim Kochen muss Marie noch üben. Übel wenn man sich mit dem Messer in die Finger hackt.



Wie schnell die Pflanzen doch wachsen.



Marie geht, bevor sie schlafen geht, immer noch mal zum Strand. Diesmal beobachtet sie einen Mann, der doch glatt seinen Müll am Strand ablud. Sofort lief Marie zu ihm hin und stellte ihn zu Rede. Bei soetwas bekommt Marie die Gicht in ihren Stimmbändern. Von Freundlichkeit keine Spur mehr. So erlebt man Marie, wenn sie jemanden bei einer Umweltverschmutzung erwischt.



Doch glaubt mal nicht, er hätte verstanden worum es geht. Er verteidigte sich. Er wäre nur Tourist und irgendwo muss er doch seinen Müll los werden. Marie schrie: "Gibt es keine Mülleimer?" Sie forderte ihn auf, den Müll wieder einzusammeln, doch der Typ zeigt ihr einen Vogel.



Marie war außer sich vor Wut. Sie sammelte den Müll selber auf. Am Liebsten wäre sie ihm an die Kehle gesprungen. So ein Idiot murmelte Marie und ließ ihn stehen.



Und nun will der Typ auch noch schwimmen. Dem traut sie alles zu...



Die Korallen sterben ab, das Wasser hat immer mehr Algen und der Typ fühlt sich noch im Recht...



Überall werden Algen an Land gespült. Wer will da denn gerne noch schwimmen? Marie fast einen Plan.



Demnächst die Fortsetzung...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 4

  • Wie schön, mal wieder deine Marie in einer neuewn Geschichte zu treffen, Schnatti! Und eine tolle Idee, so schon auf das neue Pack hin zu spielen :) Bis dahin wird sie in Sulani bestimmt schon einiges ausrichten können, was den Umweltschutz betrifft!

    • Ja, mammut. Missy hat mich auf die Idee gebracht für meine neue Geschichte Marie wieder zu nehmen. Der ganze Umweltschutz passt nur zu ihr. Ich wollte erst Saida nehmen, habe mich dann von Missy überzeugen lassen. Außerdem ist Marie mein Lieblingssim und passt hervorragend in dieses Thema.


      Danke für dein Feedback!

    • Ja, deine Marie hat uns schon durch so viele Geschichten, Epochen und Spiele begleitet, sie gehört einfach zum Zoo-Inventar, und ich möchte sie nicht missen <3

  • Oha, Marie kann ja auch anders. Du hast sehr geschickt das neue Pack schon mit eingebaut, ich freue mich schon jetzt darauf, wenn sie in Evergreen Harbor die Sims zur Räson bringt. ;)