21. Nichts als Scherben

Verlegen löste Marco sich von ihr und sagte leise "Ich liebe dich Selenia." Mit großen Augen starrte Selenia ihn an.

197.jpg


Dann kam Leben in sie "Was hast du getan," stammelte sie "das ..., das hättest du nicht tun dürfen." schließlich brüllte sie ihn verzweifelt an "wie soll das funktionieren wenn du nicht zum Meer kommst."

198.jpg


Sie stieß ihn beiseite und stürmte hinunter zur Bucht.

199.jpg


Marco wollte ihr nach laufen sich entschuldigen dafür das er so ungestüm gewesen war, doch er kam nur bis zum Rand der Anhöhe. Es war als würde er gegen eine Wand laufen. Verzweifelt rief er nach ihr, doch er konnte sie nirgendwo sehen.

200.jpg


Verdammt! Ich mach immer nur alles falsch, traurig wandte er sich um und ging nach Hause.

201.jpg


Als die Nacht hereinbrach stand Selenia plötzlich im Raum, wie ein Schatten ihrer selbst sah sie aus. Marco der gerate ins Bett gehen wollte schaute sie überrascht an.

202.jpg


"Selenia, wieso, warum, also das von heute Nachmittag das tut mir leid, ich ..." Selenia beachtete ihn jedoch nicht sondern steuerte aufs Bett zu "was hast du vor?" fragte Marco irritiert. "ich lege mich schlafen." antwortete sie nur. "Und warum machst du das nicht bei dir zu Hause?" "Ich bin zu Hause." "ach ja?" fragte Marco konsterniert "Seit wann das?"

203.jpg


"Seit du mich geküsst hast." kam es mit hohler, kalter Stimme von Selenia. Die Kälte in ihrer Stimme ließ Marco frösteln. "Aber wieso heißt das, das du jetzt hier wohnst?" auch er wurde nun merklich kühler. "Das ist bei uns ... so üblich, du hast mich geküsst also gehöre ich nun zu dir." Ihr Gesicht war vollkommen ausdruckslos als sie sich zu ihm herum drehte.

204.jpg


"Aber wieso? Okay ich hab dich einfach geküsst, das hätt ich nicht tun solln, es tut ..." begann Marco "Wärst du zum Meer hinuntergekommen hätte ich es dir erklären können." unterbrach ihn Selenia immer noch mit dieser hohlen, leeren Stimme. "Ich habe die Regeln nicht gemacht." setzte sie leise hinzu.

205.jpg


"Nein!" sagte Marco plötzlich entschieden "nicht so! Wenn du hier sein möchtest, gerne, aber dann nur aus freien Stücken und nicht weil es dir von irgendwas oder wem vorgeschrieben wird! Entweder erklärst du mir jetzt was das Ganze soll oder du gehst!" Ohne noch ein Wort zusagen ging Selenia, mit hängenden Schultern und gesenktem Kopf, an ihm vorbei und verließ das Haus.

206.jpg

Comments 3

  • Ohje... das ist so traurig... hoffentlich besinnt sich Marco

    • Worauf soll er sich den besinnen?

    • Darauf Selenia nachzugehen... auch wenn er nicht ans Meer geht... ich denke es ist wichtig

      Like 1