New Kapitel 3: Hitze!

Am nächsten Worgen wacht Skadi als erste auf, endlich hat es aufgehört zu regnen!



Sie genießt die herrliche, noch nach Regen duftende Morgenluft und schaut sich ein wenig um. Dabei findet sie Samen...



...und wunderschöne Blumen!



Langsam kommt Leben in das Lager.



Alle freuen sich, dass endlich ihre Sachen trocknen, und genießen das Frühstück unter blauem Himmel.



Swane ist die erste, die anfängt, über die immer heißer werdende Sonne zu klagen, ihre helle Haut ist schon ganz verbrannt,



Zusammen mit Skadi stürzt sie sich ins Meer, das für beide ein wenig Abkühlung bringt.



Die Sonne steigt immer höher und brennt erbarmungslos vom Himmel. Bald muss sich fast die ganze Gemeinschaft ins Meer retten.



Nein Derian, du solltest das Wasser lieber nicht verlassen!



Zu spät!



Während er sich selbst im Wasser löscht, will Enara dieselbe Dummheit begehen, doch ich schicke sie schnell wieder in die Fluten (das ist der Moment, in dem ich den freien Willen bei den Sims ausschalte, sonst wollen nämlich alle nach Hause laufen).



Fast alle Sims müssen den ganzen Tag lang im Wasser bleiben, um nicht zu verbrennen. Das bedeutet aber, dass sie an diesem Tag nichts sammeln oder ernten können. Und das, wo sich doch alle nach einem Dach über dem Kopf sehnen.

Nur Daro und Ella macht die Hitze nicht so viel aus, ebensowenig dem kleinen Joan. Sie sind deshalb die einzigen, die auf dem Platz zurückbleiben. Den beiden Halbwüchsigen ist klar, dass es heute an ihnen beiden liegt, die Versorgung aller zu gewährleisten und die fehlenden Materialien für ein Haus zu beschaffen.



Daro läuft zum Steinbruch, um die letzten fehlenden Steine zu beschaffen (es fehlt ja "nur" noch ein einziger Steinhaufen, der kleingeschlagen werden muss).



Das sollte reichen.



In der Zwischenzeit schnappt sich Ella den kleinen Joan und begibt auf die Suche nach Holz.



Während der Kleine im Schatten mit sich selbst beschäftigt ist, trägt sie Holz zusammen.



Daro liefert die Steine am Schlafplatz ab, eilt zu Ella, um ihr beim Abernten der dort wachsenden Büsche zu helfen, und dann das Holz ebenfalls zu Platz zu tragen.



Mittlerweile steht die Sonne etwas tiefer, aber noch ist es zu gefährlich, das kühle Nass zu verlassen.



- - -


Himmel, was für ein Stress, es hätte nicht viel gefehlt, und der größte Teil meiner Sims wäre verbrannt! Im Meer gab es zwar Abkühlung, sodass die Sims kein Feuer fingen, sobald aber einer das Meer verließ, drohte er zu verbrennen, was mit Derian auch fast passiert wäre! Alle wollten immer nach Hause ins Haus laufen, das es aber ja noch gar nicht gibt.

Nur mit ausgeschaltetem Willen konnte ich die Sims im Wasser halten, mit dem positiven Nebeneffekt, dass einige von ihnen jetzt einen Fitnesspunkt haben - yeah!

Daro und Ella haben die Eigenschaft "liebt die Hitze", und Kleinkindern machen Temperaturextreme nichts aus, deshalb konnte Joan mit ihnen zuhause bleiben.

Comments 6

  • Oh Schreck. Ich habe ja noch nie gesehen, dass sich ein Sim von der Sonne in Brand setzen kann. :O

    Thanks 1
  • Danke, ihr drei!

    Ja, ich fand es schon toll, dass ausgerechnet die hellhäutigen flachsblonden Sims als erstes unter der Sonne litten, ob das wirklich vom Spiel unterschieden wird, also Hautton und Haarfarbe? Keine Ahnung, aber das passte ja! Die anderen folgten dann alle einer nach dem anderen mit Überhitzung. Ich weiß nicht, ob ich hätte weiter spielen können, wenn nur noch die beiden Teens und der Kleine übrig geblieben wären. Denn frühestens mt einem Handelsposten hätten weitere Sims in die Welt kommen können - und das dauert, bis ich den freischalten darf!

    Und JA: von Geld ist nirgends die Rede, das spielt in dieser Challenge wohl wirklich keine Rolle, es wird auch bei Danjaley nirgends erwähnt! Mein Haushalt hat ziemlich viel Geld, da ich ihn aus 3 Haushalten zusammengestellt habe, und ich sah keinen Sinn darin, das runter oder hoch zu cheaten. Wenn sie die Baukriterien erfüllen, haben sie es auch verdient, sich ein Haus zu bauen. Das soll dann nicht an fehlendem Geld scheitern, finde ich.


    Und dann diese Wetterextreme: zuerst einen ganzen Tag und eine halbe Nacht Dauerregen, die Sims waren alle durchnass und ich war froh, dass sich keiner ekältet hatte. Am nächsten Tag dann diese Hitze! Ich bin gespannt, wie der dritte Tag wird, wenn ich nachher weiterspiele...

  • Das ist echt extrem! Na, hoffentlich steht bald ein Haus, das sie alternativ nutzen können ...

    Thanks 1
  • Ja, die meisten sind auch noch blond und hellhäutig, Da geht es sehr schnell mit Sonnenbrand und schlimmer. Toller Teil, der Stress, oje.

    Thanks 1
  • Wow wie dramatisch... nur gut das du so schnell reagiert hast und den eigenen Willen ausgestellt hast. Das wäre ja eine Katastrophe geworden. Hab das gar nicht mehr so in Erinnerung und bin überrascht wie extrem deine Sims reagieren...

    Tolle Bilder sind es geworden und ich geh jetzt gleich den nächsten Teil lesen :)

    Thanks 1