Vagabunden-Challenge: Tage 27 bis 30:

Hilda freut sich sehr über das tags zuvor im Container gefundene Fahrrad. So ist sie viel schneller bei den geheimnisvollen Steinen, in denen sie auf die letzte fehlende Trophäe hofft...



Auch der Ausflug zum Wüstenblumenpark in Oasis springs hilft ihr nicht weiter bei dem letzten fehlenden Fish und der letzten fehlenden Trophäe...



Abends hat Hilda genug von ihrer vergeblichen Suche, und freut sich über die ausgelassene Stimmung beim Gewürzfestival.


Überall kann man herrlich duftende Speisen probieren, ohne dass man dafür bezahlen muss.



Und dann trifft Hilda ihre Freundin Luisa, die Einsiedlerin.



Typisch Luisa, sie schwärmt von den Pflanzen in den Blumenkübeln, dabei sind fast alle davon in Winterruhe...



Hehe, wie wär's mit ein paar Ballwürfen?



Zwar schafft keine von ihnen einen Treffer, aber Spaß bringt es trotzdem!



Nächster Morgen in Brindleton Bay: Hilda, es ist immer noch Winter!



Und wieder ein Tag mit vergeblicher Trophäensuche.



Am Ende des Tages werden die Funde aus dem Container begutachtet. Das meiste davon ist Schrott und bringt 0 Simoleons ein, aber das Bild und auch der leistungsstarke PC sind beides Glücksgriffe!

Das Bild wird verkauft, und der PC (vorerst) behalten - vielleicht ist der irgendwann noch mal zu gebrauchen...



Der erste Frühlingstag beginnt völlig unspektakulär mit Sammeln in Willow Creek...



Wo sie schon mal in der Nähe des "Wunderbaumes" ist, bahnt sie sich von dort aus den Weg zur geheimen Lichtung.

Allerdings sind ihre Funde dort eher unspektakulär.



In Brindleton Bay flattern dann pünktlich am Montag die Rechnungen in den Briefkasten - bzw. aufs Handy.



Hilda möchte endlich den 3. Meilenstein für ihr Outdoor-Bestreben schaffen und reist deshalb nach Granite Falls.

Dort werden allerlei Insekten gesammelt.



Ihr "Crossbike" macht dabei so einiges mit...



Natürlich schaut sie auch bei ihrer Freundin Luisa vorbei.



Hier findet sie endlich wieder die fehlende Petersilie (und noch anderes Grünzeugs) für ihre mittlerweile unverzichtbar gewordene Deocreme.



Ihre Kenntnisse in der Kräuterkunde werden langsam besser.



Der 3. Meilenstein ist endlich geschafft!


Comments 5

  • Das Wetter in Granite Falls ist diesmal ja weniger nass. 🤗 😊Ich drücke Hilda die Daumen, dass sie ihre Sammlungen bald vervollständigen kann. 🤞

    Thanks 1
    • Zum Glück war das Wetter dann gut, es ist sonst wirklich sehr anstrend mit den Gewitterstürmen.

  • Fleißiges Bienchen, das Bestreben dürfte dann ja bald auch fertig sein.

    In San Myshuno waren die aber alle sehr luftig angezogen, dafür das Winter gewesen ist.

    Haha 1
  • Huhu mammut, will dir mal einen Tipp geben. Wenn du das verbrannte Zeug, aus dem Haushaltsinventar direkt verkaufst, bekommst du gutes Geld. Du darfst es zwar mal anschauen, aber nicht vom Grundstück aus verkaufen, dann sind die nichts mehr Wert. Also anschauen, wieder ins Inventar und dann verkaufen.


    Toll wie sich Hilda Mühe gibt. Und wieder einen Meilenstein geschafft. Deine Hilda ist echt ein fleißiges Bienchen. :heart:

    Thanks 1
    • Gut zu wissen, Schnatti, danke! Hilda ist noch unschlüssig, was sie mit dem verkohlten Zeugs macht...