Tierische Erlebnisse oder warum man Stinktieren und Eichhörnchen besser aus dem Weg geht

Der Frühling hat Einzug gehalten.


Leonie bekommt das Obsidian Leckerli.



Und so hat Alessia nun auch ein schwarzes Huhn.



Leonies Federn schillern wunderschön in der Sonne.



Goldie und Leonie spazieren gerne gemeinsam durchs Gehege.



Die kleine Lea wird erwachsen.



Ach herrje, wie ist das den passiert?



Da hilft nur ab in die Waschschüssel.



Alessia seift Lea ordentlich ein.



Kaum wieder draußen, verschwindet Lea im Gebüsch.



Vorm schlafen gehen füllt Alessia den Futterautomaten auf, da kommt Lea winselnd herein



Lea wurde von einem wilden Eichhörnchen gebissen.



Schnell zeigt sich, dass es Lea gar nicht gut geht.



Alessia macht sich ernsthafte Sorgen um Lea.



Trotz der späten Stunde macht sie sich auf den Weg zur Tierklinik.



Sorgsam füllt Alessia das Anmeldeformular aus.



Lea ist das ganze nicht geheuer und versteckt sich zunächst unterm Sofa.



Die Untersuchung ergibt, dass es Lea ziemlich heftig erwischt hat. Alessia scheut keine Kosten und lässt Lea die beste Behandlung zuteilwerden.



Dankbar schleckt Lea Alessia ab, als diese sie im Behandlungszimmer abholte.



Comments 2

  • Auf dem ersten Bild nach dem Alterswechsel sieht Lea so riesig aus. Aber in der Waschschüssel sieht sie immer noch aus wie ein kleiner Hund ^^. Kaum erwachsen nur Flausen im Kopf und nun muss sie zum Tierarzt. Hoffentlich ist sie in Zukunft vorsichtiger.

  • Arme Lea, da hat es sie gleich 2 mal übel erwischt. Aber gut, dass Alessia gleich mit ihr zum Tierarzt geht und jetzt alles wieder OK ist.