Ostern mal anders (Teil 1)

Es ist Donnerstag und Ostern, es ist 6:00 Uhr. Die Eiersuche ist eine Sache die Beide ignorieren. Sie sind ja nun auch aus dem Alter raus. Alexa schläft noch. Also bewirtschaftet Martina am frühen morgen den Geimeinschaftsgarten und natürlich auch ihren eigenen Garten.


Ernten ...




... und düngen.



Mittlerweile ist auch Alexa aus ihren Bett gekrochen und hat den Frühstückstisch gedeckt.



Nach den Frühstück fuhren beide nach Sulani. Es war noch nicht ganz so warm. Also setzten sie sich an die Bar. Martina berichtet über ihre Teeniezeit.



"Das waren lustige Momente.", sagte Martina.



Alexa war amüsiert und lachte.



Nun war es warm genug und sie gingen ins Wasser. Alexa sprang hinein, während Martina noch überlegte, springen, oder Leiter? Plötzlich ploppte das Fenster auf, dass Martina bald Geburtstag hat. Ja, am Samstag ist es soweit.



Am Ende sprang auch Martina. Das Wasser war herrlich warm, aber es kühlte auch.



Man merkt immer mehr, dass Beide dicke Freunde sind. Sie haben Spaß im Wasser.


Gegenseitiges spritzen, ...




... oder plaudern.



Unter den Pavillon ist es urgemütlich.



Anschließend brutzeln beide in der Sonne.




demnächst gehts weiter ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!