Posts by Schnattchen

    Ich habe noch einen 6. Tipp hinzugefügt. Ich hatte ewig auf das Schildkrötenschlüpfen gewartet und nichts passierte. Meine Simin wohnte in Mua Pel'am und ist nie gereist. Es war Zufall, dass ich es rausgefunden hatte, dass man zum Wrack des Admiral reisen muss. Warum sollte man auch zu einem leeren Grundstück reisen? :rofl: Na um die Babyschildkröten schlüpfen zu sehen. :lol:

    Liebe User,


    ich hatte für euch eine Umwelttonne erstellt.



    WICHTIG!


    Wer das neue Erweiterungspack "Nachhaltig Leben" nicht hat, muss die alte Datei behalten. Er braucht die neue nicht runterladen.


    Wer das Erweiterungspack "Nachhaltig Leben" installiert hat, muss die alte Datei löschen. Er kann sich die neue Version HIER downloaden!

    Ja, ich finde es genauso wie du, Andu. Das neue Forum ist echt klasse. Auch ich gehe oft über mein Handy rein und auch das Menue ist super dort angelegt. Man kann alles super lesen. Ich bin stolz auf Norn und alle die geholfen haben, das so toll hinzubekommen.


    Danke Andu für dein Feedback!

    Hmmmm, öhm also mit einem runden Dach wird es nicht gehen, zumal man diese auch nicht oval machen kann. Es würde dann in den Nachbarraum reinreichen. Es ist von innen dann zwar nicht zu sehen, lässt sich aber schwierig spielen, die Kamera springt dann immer hoch.


    Wenn du den Raum eckig machst, könntest du das Walmdach nehmen, und wölben.


    Da es ein Glasdach werden soll, sehe ich auch keine Möglichkeit, mehrere Dächer zusetzen.

    Seit dem 2. Jh. gibt es Glasfenster weltweit, die von einer Seite rauh waren. Ab dem 5. Jh. gab es dann Fenster die von beiden Seiten glatt waren. Sie wurden in kleinen Formen gefertigt und dann in Spossen zusammen gesetzt, die sogenannten Sprossenfenster. Seit dem wurden in Häusern Fenster eingesetzt.


    Schon 50 n. Chr. machte sich die Kirche das zu nutze und ließ das Glas einfärben. So entstanden die sogenannten Buntglasfenster, die den Prunk der Kirche darstellten. Sie wurden in einzelnen Teilen zusammengesetzt und so konnte z.bsp. Maria und Joseph schon von weitem gesehen werden. Die Teile wurden mit Gold, oder wenn nicht genug Geld vorhanden war, mit Holz zusammengesetzt. Später im Mittelalter haben sich die Reichen auch in ihren Häusern Buntglasfenster einsetzen lassen. Manche sahen dann aus, als hätte man Flaschenböden zusammengesetzt.


    Das Frühmittelalter war von 476 n.Chr. bis 1050. Dann kam das Spätemittelalter von 1050 - 1500. Die Renaissance war von 1400 – 1620. Also sie fiel ins späte Mittelalter und ging noch 120 Jahre weiter.


    Nur mal so als kleine Info.

    Mitten im Nirgendwo

    by Schnattchen



    Dieses Haus wurde in Windenburg auf dem Grundstück "Mitten im Nirgendwo" gebaut.


    Info zum Wohngrundstück:

    Größe: 20x20

    Preis mit 20x20 Grundstück: möbliert - 69.300 §

    Preis ohne 20x20 Grundstück: möbliert - 67.800 §


    Grundstücksmerkmale:

    Abseits des Netzes,

    Guter Boden,

    Heimisch


    folgende Cheats wurden beim bauen verwendet:

    bb.moveobjects on


    Das Grundstück muss folgendermaßen gesetzt werden:


    1. Gehe auf das Grundstück, wo das Haus stehen soll

    2. Öffne das Cheatfenster mit der Tastenkombination Shift + Strg + C

    3. Gebe "bb.moveobjects on" (ohne Gänsefüßchen) ins Cheatfenster ein und drücke Enter (der Cheat muss aktiviert werden, weil sonst alle mit Cheat gesetzten Objekte verschwinden.)

    4. gehe in den Baumodus

    5. öffne die Galerie

    6. wähle das Haus

    7. wähle möbliert aus,

    8. klicke auf platzieren.


    Platziere das Haus nicht im Nachbarschaftmodus, da sonst alle Objekte die mit Cheats gesetzt wurden verschwunden sind.


    Auf dem Grundstück wurden folgende CC's verbaut:

    keine


    Du benötigst:

    Basegame: Die Sims 4 - Version: 1.63.136


    In dem Haus wurden Objekte von folgenden AddOns verbaut:


    Erweiterungen:

    An die Arbeit, Zeit für Freunde, Großstadtleben, Hunde & Katzen, Jahreszeiten, Werde berühmt, Inselleben, An die Uni, Nachhaltig leben

    Gameplay:

    Outdoor-Leben, Wellness-Tag, Gaumenfreuden, Vampire, Elternfreuden, Dschungel-Abendteuer, Stranger Ville

    Accessoires:

    Kinderzimmer, Vintage, Waschtag


    Entpacke die RAR-Datei und schiebe den Tray-Ordner in folgenden Ordner:

    \Dokumente\Electronic Arts\Die Sims 4


    Viel Spaß damit

    wünschen Schnattchen und das Zooteam



    Geht gleich weiter ...

    Schau mal auf der ersten Seite, erste Thread. Da sind schon die Namen drin, welche schon reserviert sind. Überall, wo nichts steht kannst du noch bebauen. Aber, dann bitte hier bescheid geben, damit Lucyria das auf der ersten Seite notieren kann.

    Oh Danke Schnatti. Das wusste ich gar nicht :blush: Danke für die interessanten Infos :). Ich möchte aber ein Save erstellen was jeder für historical Spiele nutzen kann und so wenig Elektro desto besser :) so könnte man da auch im Mittelalter spielen :)


    Danke für die Änderung Mammut


    Ich hab für das Save auch noch keinen Namen. Habt ihr vielleicht eine Idee?

    Dann passt es. Ich habe das Haus fertig. Mal sehen ob ich es heute noch schaffe die Bilder einzustellen. Ich habe mein Haus auf Abseits des Netzes und alles auf Kerzen usw.

    Sims90 du hast das erste Bild noch zweimal drin (2. und 4. Bild). Da ist dir wohl ein Fehler unterlaufen.


    Oh je, das Haus ist ganz schön riesig von innen. Ansonsten gefällt mir die Einrichtung super gut.

    Lucyria, elektrisches Licht gab es seit 1854. Also lasst dich jetzt nicht beirren. 1854 wurde durch den Deutschen Heinrich Göbel die erste Glühlampe entwickelt, diese war in sehr reichen Häusern zu finden. 20 Jahre später entwickelte der Amerikaner, Thomas Alva Edison, die bestehende Glühlampe weiter und verpasste ihr einen Schraubsockel, also wie wir die alten noch kennen. Seit dem gibt es Lampen mit Schraubfassungen. Unter anderem gab es dann die Kronleuchter, Wandlampen usw.


    Die erste Leuchtstoffröhre (Geißlerröhre), erfunden von Heinrich Geißler, gab es schon seit 1857. Und auch die ersten Zink-Kohle Batterien wurde 1866 von George Leclanché vorgestellt und ein Jahr später produziert.


    Ist ja auch klar. Denn im 19. Jh. begannen Großfabriken zu produzieren und die Industrie wuchs rasend schnell. Maschinen wurden mit Kohle angetrieben. Die Maschinenbediener benötigten Licht (besonders bei Feinarbeiten, wie nähen z.bsp.). Die Produktionshallen wurden größer und der Lichteinfall der Fenster war nicht ausreichend. Da wurden dann die ersten Geißlerröhren installiert. Das elektrische Licht wurde also ab Mitte des 19. Jh. in Industrieen und in Wohnhäusern eingesetzt. Das Licht war weit aus heller als Petroleum, oder Kerzen, zudem auch preiswerter und weniger gefährlich..


    Also elektrische Geräte und Lampen gab es nicht erst nach, sondern weit vor 1900. Die Elektrizität wurde damals mit Generatoren angetrieben. Industrien hatten riesige Generatoren, die Tag und Nacht durch Kohle, später nach dem 1. Weltkrieg mit Benzin, angetrieben wurden. Die Schornsteine wurden mehr und höher. Die Revolution der Umweltverschmutzung begann seither.