• Offtopic • Paralives: Eine neue Lebenssimulation entsteht ...

  • melestti : Mit "aktiven Karrieren" ist gemeint, die Paras aktiv bei der Arbeit zu begleiten so wie bei "An die Arbeit". Diese Möglichkeit wird ins Basisspiel nicht integriert. Sondern werden wohl eher in einem Erweiterungspack oder auch nie aufgegriffen.

    Dass die Paras allerdings für ihren Lebensunterhalt sorgen müssen, denke ich, wird schon dabei sein, wobei über Karrieren allgemein noch nichts Konkretes gesagt wurde.

    Ich glaube dafür ist es auch noch zu früh und diese Dinge werden wohl erst im Laufe der weiteren Entwicklung des Spiels angesprochen, vermutlich wird es sogar Umfragen geben, welche Jobs und Karrieren gewünscht sind.


    Angeblich sollen direkt zu Anfang Läden und Cafés dazu kommen, die man selbst leiten kann - aber hier bitte ich um Vorsicht über den Wahrheitsgehalt, denn dieser Informationshappen ist glaube ich schon ein Jahr her.


    Chillshila : Geplant ist, dass du selbst bestimmte Einstellungen im Spiel vornehmen kannst, zum Beispiel das Aussehen, der Sonne ändern, z.B. ein eher rötlicher Farbton oder vielleicht sogar eine bläuliche Sonne ... :denk: Wie man eben möchte.

    Dazu gibt es bereits auch ein Video, in dem ein Sonnenaufgang mit zwei Sonnen zu sehen ist, oder zum Beispiel ein Hundekopf als Sonne. Ein bisschen Spielerei also und ganz witzig. Allerdings auch interessant, wenn man die Farbstimmung in der Welt ganz selbst anpassen möchte.


    Ich bin mal so frei und verlinke hier mal ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=vUQjMVxwYbU


    Wie die Paras konkret sein werden, interessiert mich auch brennend. Die Optik ist ja das Eine, ihr Verhalten und ihre Art sich zu bewegen und mit Gegenständen und anderen Paras zu interagieren eine andere. Bisher wurde hauptsächlich der Paramaker gezeigt (Video: https://www.youtube.com/watch?v=GJAm8UEi4CE). Das Gameplayverhalten wird wohl noch auf sich warten lassen.

  • Vielen Dank Kalypso für deinen ausführlichen Beitrag. der ist sehr informativ und toll, dass du quasi aus einem näheren Umfeld berichten kannst (da du als Unterstützerin des Projekts Informationen direkt von den Herstellern bekommst) so hat man hier im Forum doch gleich eine solidere Informationsquelle. Ich bin sehr gespannt auf den weiteren Fortgang und hoffe, sie kommen mit ihrem Spiel auch wirklich heraus und treffen "ganz" den Geschmack der Spieler. Bei 2D musste ich auch die Stirn runzeln, ich hoffe das wird nicht so bleiben, aber naja, Videos bisher sehen ja dennoch sehr viel versprechend aus, zumindest was die Umgebung betrifft

  • Widget88 : Oh ja, als EA die frei setzbaren Fenster vorgestellt hat, musste ich sofort schmunzeln. ^^Der positive Konkurrenzdruck ist schon jetzt spürbar obwohl Paralivea noch gar nicht erschienen ist.


    Ein Weltentool vermisse ich bei Sims 4 auch schmerzlichst bis heute. Ich habe so viele Vorstellungen davon, in welchen Welten meine Sims eigentlich leben sollen, aber Sims 4 lässt dies leider nicht zu :cry:


    Es freut mich sehr dass der lange Threadstart nicht komplett abschreckt. War selbst ein wenig erschrocken, wieviel ich da zusammengekleistert hab:rofl:

    Auch der Patch mit den "stapelbaren" Fenstern - es tut sich was bei EA.


    Das Weltentool vermisse ich nicht so, auch wenn ich manche Welten von Bastlern sehr mag und gern dort spiele. Mir fehlt das CAS unendlich - die kleine Auswahl an zusammenpassenden Möbeln und Farben bringt mich oft an den Rand der Verzweiflung. Mir würden 3 bis 4 Farbnuancen für ALLE Möbel etc. schon ausreichen. :warten:

  • Mir fehlt das CAS unendlich - die kleine Auswahl an zusammenpassenden Möbeln und Farben bringt mich oft an den Rand der Verzweiflung. Mir würden 3 bis 4 Farbnuancen für ALLE Möbel etc. schon ausreichen. :warten:

    Oh ich hab in Sims 3 so oft das Create-A-Style genutzt, dass ich zu Anfang bei Sims 4 sehr planlos war. Mittlerweile recoloriere ich bestimmte Objekte über Simstudio um. Das ist aber wirklich sehr knifflig (wenn man keine Erfahrung darin hat)!

    Auf der anderen Seite hatte ich durch die eigenen Stile in Sims 3 allerdings Performance-Probleme und ich denke, dass EA da eine Zwischenlösung suchte. Das kann ich sehr nachvollziehen, dass man da nicht mehr auf das Create-A-Style in dem Umfang, der in Sims 3 existierte bei Sims 4 setzte. Aber ja, nicht zusammenpassende Möbel ärgern mich trotzdem immer noch.


    Ich bin gespannt, wie sich die vielen gestalterischen Möglichkeiten auf die Performance bei Paralives auswirken werden.


    Die stapelbaren Fenster muss ich mal unbedingt ausprobieren. Ich bin diese Woche leider so gar nicht zum Spielen gekommen.

    Bei 2D musste ich auch die Stirn runzeln, ich hoffe das wird nicht so bleiben, aber naja, Videos bisher sehen ja dennoch sehr viel versprechend aus, zumindest was die Umgebung betrifft

    Ja, die grafische Umsetzung ist auch immer auch eine Geschmackssache und es ist schier unmöglich jeden Geschmack zu treffen. Ich kann mich noch erinnern, wieviel Kritik es für den Stil in Sims 4 gab, da sich viele nach Sims 3 eine realistischere Darstellung gewünscht hätten.


    Ich bin mittlerweile auf dem Standpunkt, dass mir spielerische Tiefe wichtiger ist als eine hübsche Grafik. Ich für meinen Teil kann mich mit der künstlerischen Darstellung sehr anfreunden. Liegt zum Einen daran, dass es mich an Life is Strange erinnert (das ich sehr geliebt habe) und zum Anderen bin ich auf das Gesamtergebnis gespannt. Wenn das Spiel eine Tiefe bietet, die mich verzaubert, kann ich mich auch in der Grafik besser verlieren.


    Vielen Dank Kalypso für deinen ausführlichen Beitrag. der ist sehr informativ und toll, dass du quasi aus einem näheren Umfeld berichten kannst (da du als Unterstützerin des Projekts Informationen direkt von den Herstellern bekommst) so hat man hier im Forum doch gleich eine solidere Informationsquelle.

    Sobald es eine Neuigkeit gibt, die geteilt werden dürfen, kann ich hier ja ein kleines Info-Update raushauen.

  • Wow, danke Kalypso für die vielen Informationen. Ganz ehrlich, wenn die Paras in 2D bleiben, stört mich das nicht ganz so sehr. Damit kann ich mich anfreunden. Finde halt nur, dass die Paras dann nicht so in das Bild des Bauens passen würde. Allerdings muss man das erst alles sehen, wenn es fertig ist. Ich werde jedenfalls mit Sims nichts neues mehr kaufen. Mir fehlt auch in Sims 4 das Weltentool sehr. Keine Autos, keine Doppelstockkbetten usw. Es gibt zwar wieder schöne Aktionen, aber dass das Baby nur ein Objekt ist regt mich schon seit Sims 3 auf.


    Ich bin jedenfalls jetzt schon unwahrscheinlich begeistert von den Paralives und freue mich das EA endlich mal ordentliche Kongurenz bekommt. Ich verfolge alles weiter und wir werden sehen.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

  • Vielen Dank Kalypso, dass du dir die Mühe mit dem ausführlichem Bericht gemacht hast. Deshalb auch für dich ein riesiger 🍪 in deiner Lieblingssorte. 😁


    Sobald es eine Neuigkeit gibt, die geteilt werden dürfen, kann ich hier ja ein kleines Info-Update raushauen

    Das wäre total super und würde mich auch sehr freuen. 🤗



    Dazu möchte ich auch hier meine Gedanken beisteuern.

    Braucht es wirklich neue Shooter-Spiele, obwohl es bereits Call of Duty gibt? Neue Strategiespiele, obwohl es die Anno-Reihe gibt? Und so weiter und so fort.

    Die Antwort ist natürlich "Ja!", denn jedes Spiel ist trotz ähnlichen Genres und Spielkonzept ganz anders und eigen.

    Genres und Konzepte werden neu gedacht, konkurrieren miteinander, gehen neue Wege oder besinnen sich auf die frühen Anfänge. Konkurrenz ist wichtig und belebt die Spielebranche. Daher würde ich behaupten, dass es für Die Sims umgekehrt nichts Gutes bedeutet, so viele Jahre konkurrenzlos den Markt an Lebenssimulation zu beherrschen.

    Das sehe ich genauso. Und selbst wenn mir persönlich Paralives nicht so gut gefallen sollte, werde ich mich immer noch freuen, dass es überhaupt einmal verschiedene Ansätze bei den Lebenssimulationen gibt.



    Das Aussehen der Paras finde ich in Ordnung, aber so richtige Begeisterung hat es bei mir noch nicht ausgelöst. Für mich wird aber am Ende das Spielgefühl glaube ich das viel wichtigere Element sein. Ich bin da auch gar nicht so festgelegt, was einzelne Features angeht. Aber ich möchte beim Spielen begeistert sein. Dann wäre ich richtig glücklich. 😊

  • aber dass das Baby nur ein Objekt ist regt mich schon seit Sims 3 auf.

    Die Babys und Kleinkinder in Sims 2 damals waren aber auch zu goldig! Da kann es uns EA nicht verübeln, wenn wir die genau so in allen Nachfolgern haben wollen und schlampiger Umsetzung auch zickiger sind. Was fand ich das immer knuffig, wenn die Kleinkinder in Sims 2 aus ihren Gitterbettchen ausbrechen wollten :love:

    Deshalb auch für dich ein riesiger 🍪 in deiner Lieblingssorte. 😁

    Uhh jaa ein Keks für mich! Den nehm ich doch gern! ^^🍪

    Und selbst wenn mir persönlich Paralives nicht so gut gefallen sollte, werde ich mich immer noch freuen, dass es überhaupt einmal verschiedene Ansätze bei den Lebenssimulationen gibt.

    So sehe ich das auch. Ich werfe monatlich 3 Dollar in den Topf und hoffe, es hilft und freu mich einfach, wenn wir dann mal eine zweite Lebenssimulation zur Wahl haben. Ob sie mir dann gefällt ist eine andere Sache, aber allein der so ernste Versuch finde ich klasse. Und ich habe mein Herz schon ein wenig an das Projekt verloren, weil so intensiv mit den Unterstützern kommuniziert wird. <3

    Für mich wird aber am Ende das Spielgefühl glaube ich das viel wichtigere Element sein.

    Genau. Es muss sich rundherum gut anfühlen und stimmig sein. Aber das wird man erst mit der Zeit sehen.

  • Ich finde sowieso, dass Die Sims 2 das beste Simsspiel war. Auch wurden da die BUG's alle noch ordentlich beseitigt.


    Ich suche ja schon seit Sims 3 ein vergleichbares Lebensimmulationsspiel. Leider immer ohne Erfolg. Umso mehr freue ich mich, dass jetzt eins kommen wird. EA muss Kongurenz bekommen, sonst wird Sims 5 wieder eine Katastrophe.

    Ich habe mich ja schon entschieden, dass ich zu Paralives wechsel. Seit Sims 3 gefällt mir Sims überhaupt nicht mehr. Sims 3 hat ständig meine Grafikkarte geschrottet und bei Sims 4, da fehlt so vieles, was es in Sims eigentlich schon immer gab. Und mit den BUG's wird es auch immer schlimmer. Ich will einfach nicht mehr. EA hat bei mir so viele Chancen bekommen, und immer wieder wurde ich enttäuscht. Dewegen ist jetzt schluss mit Lustig, Sims 4 ist und war das letzte Simsspiel was ich mir gekauft habe.


    Ich bin auch gerne bereit mehr Geld zu investieren in ein Spiel, aber EA bekommt von mir keinen Cent mehr.

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

  • Danke für das Thema! Ich habe über Beautysims von Paralives erfahren und mir ist erstmal die Kinnlade runtergeklappt, als ich die Demovideos gesehen habe. Den "Menschen" finde ich jetzt optisch auch nicht so gelungen, aber die Möglichkeiten im Baumodus sind einfach klasse und werfen natürlich auch die Frage auf, warum sich EA mit der Umsetzung solcher Inhalte so schwer tut.