Kapitel 36: Aktuelle Haushaltsübersicht - Die Heilerin

Vorab mal eine (fast) aktuelle Übersicht über die 6 Haushalte:


Haushalt 1: Farmer, Gemüsebauern

Einar (Witwer) kam nach Urduna mit seinen beiden Töchtern Enia und Enara aus erster Ehe.

Dort lernte er die Nomadin Nuria kennen, die bei der Geburt von deren gemeinsamer Tochter starb, deshalb wurde das neugeborene Mädchen nach dessen Mutter Nuria genannt.

Einars älteste Tochter Enia bekam mit Joran (dem Bürgermeister) dann die Tochter Elva, und starb dann ebenfalls unter der Geburt. Seine zweite Tochter Enara aus erster Ehe lebt inzwischen mit dem Schäfer Snorre zusammen und hat selbst schon zwei Töchter, Salia und Sura.




Haushalt 2: Fischer

Swana kam als Witwe nach Urduna mit ihren Kindern Snorre und Skadi.

Dort heiratete sie Derian und bekam mit ihm Durin und Sonia (in den Handwerkersohn Erik verliebt). Durin hat gerade Jade (Tochter von Joran) geheiratet.




Haushalt 3: Dorfvorsteher

Joran kam mit seiner Frau Jara und deren Sohn Joan nach Urduna. Jara starb bei der Geburt deren zweiten Kindes Jade (jetzt verheiratet mit Fischersohn Durin).

Später bekam Joran mit der ältesten Farmerstochter Enia dann Elva, die aber bei ihrem Großvater wohnt, da Enia unter der Geburt starb.




Haushalt 4: Handwerker (Skulpturen, Erfindungen)

Ella und Daro bekamen zusammen 3 Kinder: Edda (jetzt Heilerin), Erik und Adalburg. Erik hat ein Auge auf die Fischerstochter Sonia geworfen.




Haushalt 5: Schäfer und Näher (hier noch mit Snorre)

Snorre (Fischersohn) und Enara (Farmerstochter) haben zusammen 2 Töchter Salia und Sura. Snorre ist bein Holzschlagen gerade tödlich verunglückt.




Haushalt 6: Heilerin

Edda (Handwerkerstochter) lebt als Ausnahme allein in Krankenhausnähe, da sie den wichtigen Beruf der Heilerin ergriffen hat.



------------------


Nun aber wieder zu unseren Sims:


Die junge Heilerin Edda kann es immer noch nicht fassen, dass sie es nicht geschafft hatte, Snorre zu retten.

Als man den schwer Verletzten im Schnee liegend fand, hatte dieser schon zu viel Blut verloren und war ohne Bewusstsein.



Dabei hatte sie die Wunde so gut, wie es ihr mit den wenigen vorhandenen Mitteln nur möglich war, versorgt, und um sein Leben gekämpft.



Am nächsten Morgen heizt sie müde ihren Ofen an.



Für das Frühstück verbraucht Edda das letzte Feuerholz. Sie wird an diesem Tag noch zum Marktplatz laufen müssen, um Nachschub zu besorgen.



Doch zuerst stürzt sie sich im Krankenhaus auf die Bücher, sie will unbedingt mehr von der Heilkunde lernen!



Salben und Pasten müssen gerührt...



...und Kräuter geerntet und zum Trocknen aufgehängt werden.



Erst danach läuft sie zum Marktplatz. Die Bewohner der kleinen Siedlung haben mittlerweile mehrere Stapel Holz geschlagen und zusammengetragen, hier kann sich jeder, der Bedarf hat, bedienen.

Später wird Edda ihren Vater Daro um Hilfe bitten, mehrere Stämme zu ihrem Heim zu transportieren.



Sie trifft den alten Fischer Derian und erfährt von ihm, dass seine Frau Swana friedlich eingeschlafen ist.



Es ist schwer, die passenden Worte zu finden.



Als sie später in ihr Heim zurück kehrt muss sie feststellen, dass dort ein Feuer ausgebrochen ist.



Tapfer versucht sie, das Feuer zu löschen, und hat zum Glück Erfolg.



Zum Schluss dann noch den Schutt wegkehren und putzen.



Was für ein Tag!



--------------


Zur Heilerin Edda:

Mein Versuch, Edda die Medizinkarriere ergreifen zu lassen, ist kläglich gescheitert, da mehrere der Dorfbewohner daraufhin immer dann, wenn sie gerade nicht aktiv gespielt wurden, einen medizinischen Beruf ergriffen.

Irgendwann war ich es Leid, sie dauernd den Job kündigen zu lassen (Ja, ich hatte sie vorher als selbständig registriert, doch das wurde scheinbar vom Spiel nicht anerkannt), deshalb flog das Krankenhaaus-Rabbithole wieder raus!Statt dessen wird Edda im Krankenhaus am Alchemietisch arbeiten und so ihre Heilkunst vertiefen.


Zum Tod von Senioren:

Es sieht so aus, als wenn die erste Generation der Dorfbewohner langsam Abschied nehmen muss.

Da das Sterben aus Altersschwäche aber ein natürlicher Tod und vom Spiel vorgesehen ist, finde ich das ganz in Ordnung, das ist eine ganz normale Entwicklung.Es ist etwas ganz anderes als ein (von mir bzw. den Regeln) gewaltsam herbeigeführter Tod durch Katastrophen, Schwangerschaft usw., das gibt es im Spiel ja nicht in der Art!

Comments 11

  • Только начала читать, это первое впечатление.

    Скриншоты просто офигенные! Очень красивая деревня!

  • Grüß dich!


    Zu Kapitel 35: Dein Dorf sieht ja beeindruckend aus, wenn man es mal so von oben sieht. Das muss echt ein super Gefühl sein, das alles, was man nach und nach so mühsam aufgebaut hat, wachsen zu sehen (kann das schlecht beschreiben, geht mir jedenfalls bei meinem Mini-Dorf so, und deines ist ja schon eine richtige Kleinstadt geworden).

    Schön, dass Jora mal ein bisschen Freude mit seinem Enkel vergönnt ist, das freut mich richtig für ihn <3 .

    Wow, sogar Ella und Daro sind inzwischen schon Senioren. Die Zeit fliegt ja wirkllich nur so dahin. Aber sie sind ja immer noch mein Traumpaar, die beiden.

    Oh nein, dann trifft es ausgerechnet Snorre! Den mochte ich doch auch noch so =( . Ich bin nur froh, dass der Sim diesmal nicht wirklich sterben musste (da hatten wir es ja schon von, dass ich dich da verstehen konnte, geht mir ja nicht anders, dass ich meine Sims auch nicht mutwillig töten will). Trotzdem traurig, dass er nicht mehr mitspielen darf... Hätte ja gesagt, dass man ihn vielleicht irgendwo in eine Art Abschiebehaus setzen könnte, dass er wenigstens noch da ist, aber dann ist er ja noch mit seiner Frau verheiratet und alles, die sich ansonsten wahrscheinlich einen neuen Mann irgendwann suchen würde. Oder sind die jetzt auch immer noch verheiratet im Spiel?


    Zu Kapitel 36: Die Übersicht werde ich in Zukunft wohl noch öfter zur Rate ziehen müssen. Danke, dass du die ab und an machst. Aber dabei fiel mir auf, dass Jorans und Einars Linie ja irgendwie vom Pech verfolgt sind, ihre Partner zu verlieren wie jüngst Enara ihren Snorre =( . Das ist ja wie verhext.

    Das stelle ich mir für Edda echt hart vor, dass sie ihren ersten Patienten gleich nicht retten konnte. Und Swana ist auch gestorben. Deren Familie hat gerade aber auch kein Glück. Aber ich sehe das auch so, dass das natürlich Ableben der Senioren etwas völlig anderes ist, als die Sims aktiv aus dem Leben zu reißen, wenn sie noch jünger sind. Immerhin hatten die Senioren ein langes und erfülltes Leben. Gut auch, dass Edda das Feuer löschen konnte. Deswegen habe ich immer gern einen Sim mit dieser "Feuerfestes Heim"-Belohnung im Haus, aber weiß ja nicht, ob das hier überhaupt erlaubt ist.

    Like 1
    • An ein Abschiebehaus wie bei deinen Uruks hatte ich auch gedacht, aber dann wären sie ja noch verheiratet!

      Ich hatte schon Schwierigkeiten beim Gemüsebauern Einar, als plötzlich 2 Grabsteine in seinem Garten waren: der eine von Jara, und der zweite dann von Nuria. Da bekam ich dann prompt die Meldung, dass bei 3 Sims in einer Romanze wohl einer zuviel sei, weil plötzlich beide Geister nachts im Haus rumspukten :lol:

      Aber durch das Verschieben in die Tonne ist der "verunglückte" Sim eben ganz weg, sowohl aus der Bekanntenliste als auch gibt es keinen Grabstein.

      Dasselbe gilt übrigens auch für die normal gestorbenen Senioren, wenn ich sie zur Zeit ihres Ablebens gerade nicht spiele! Die sind dann auch einfach weg und ich habe hinterher keinen Grabstein gefunden, das finde ich schon blöd :(

      Es kommt aber zumindest in dem Haushalt, in dem ich gerade bin, eine Meldung, dass derundder aus dem gerade aktiven Haushalt um den verstorbenen Sim trauert.

      Zum Feuerlöschen: komischerweise waren es bei mir bisher immer die Frauen, die ein Feuer gelöscht haben :lol: Nun ja... zu der Zeit brauchten die Frauen wohl auch viel Mut und Selbstbewusstsein, um sich unter den derzeitigen Lebensbedingungen durchzusetzen :D

      Thanks 1
  • Die Familienübersicht hilft mir gut weiter. Danke :)


    Die ältere Generation stirbt langsam. So wäre das für mich auch leichter zu ertragen, als wenn ich sie umbringen muss.

  • Meine Güte, die Familien sind ja richtig gewachsen, auch wenn einige tragisch verstarben. Ich empfinde es schwierig, jetzt noch die Verwandschaftsgrade im Auge zu behalten, wegen Inzucht. Das wäre ja nicht so toll. Ich liebe jedenfalls dein Geschichten und freue mich auf mehr. Bin gespannt, wie es weitergeht. :clap:

    Thanks 1
    • Inzucht hatte ich bisher noch nicht, es ist ja auch gar nicht möglich, weil es dann gar keine romantischen Aktionen gibt, wenn zwei Sims miteinander verwandt sind.

      Und die Familien sind gar nicht so groß wenn man bedenkt, dass die erste Generation in absehbarter Zeit das Zeitliche segnet.

  • Na ja früher haben halt auch diese Tode zum Leben dazugehört. Aber kann schon verstehen, wenn dir die Sims ständig durch Würfelpech wegsterben, das du da keine Lust mehr drauf hast.

    Man da hatte Edda aber echt Glück was das feuer anging, deshalb immer schön den Kamin ausmachen, wenn man das Haus verlässt, auch wenn es Holz kostet.


    Bei deiner Haushaltsbeschreibung der Handwerker ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen, da bezeichnest du Edda als Jade ;)

    Thanks 1
    • Oja - danke, Ladyatir :)

      Natürlich gehörte das damals dazu, das sehe ich genauso und halte es für die damalige Zeit auch für realistisch.

      Nur ist es alles andere als spaßig, dass ICH dann den Tod herbeiführen muss, nämlich durch den testingblah-Cheat und dann alle Bedürfnisse runterziehen. Da hätte ich lieber eine elegantere Lösung, muss ich ehrlich sagen. Deswegen werf ich sie ja jetzt einfach raus, das ist kurz und schmerzlos. Sterben durch Feuer ist dagegen ja vom Spiel her möglich, so etwas kann natürlich auch jederzeit passieren.

    • mmhh es gibt auch ein Büchlein als mod, da kann man Sims Todesarten zu weißen, und es gibt ein Bild, da kann man seine aktiven Sims zu Geistern werden lassen, er ist dann in dem Moment zwar ein spielbarer aber der Geist kann sich an seinem Grabstein selber freigeben. Vielleicht wäre das leichter zu spielen.

      Thanks 1
    • Das Büchlein würde mich interessieren, Ladyatir, wo gibt es das denn?

      Ich hatte ja lange mit mir gehadert und auch im Netz gesucht, und das auch hier in meinem Blog immer wieder erwähnt, bevor dann mein erster Sim (Jara) sterben musste. Aber irgendwie hatte ich dazu nichts gefunden.