Das vergessene Land - Kapitel 5: Nuria

Als das Mädchen panisch den Ort mit dem Geist verlässt, streift ihr Blick den spärlich angelegten Gemüsegarten in der Nähe.



Abrupt bleibt sie stehen. Nahrung! Ob sie dort vielleicht...?



Nein, dieser Garten gehört vermutlich dem schlafenden Geist, und seit wann ist sie ein Dieb? Sie wird nichts davon anrühren, und wenn der Bauch noch so sehr kneift!



Zögernd geht sie zurück und betrachtet die Schlafende. Ja, es ist eine Frau, und zwar eine jüngere! Und eigentlich sieht sie nicht so aus, als ob sie kleinen Kindern etwas Böses antun würde.



Das Kind beschließt zu warten, bis der Geist wach wird.



Doch irgendwann gewinnt die Müdigkeit.



Als es schon lange hell ist, schrickt sie aus dem Schlaf, der Geist steht direkt vor ihr und schaut sie an.



"Hab keine Angst," wird sie angesprochen, "ich bin froh, dass du da bist. Wer bist du?"



"Ich heiße Nuria", entfährt es dem Mädchen, selbst überrascht, dass sie plötzlich ihren eigenen Namen kennt. Das ist allerdings das Einzige, das sie von sich weiß.



Und so erfährt die kleine Nuria, dass es dem Geist namens Jara genau so ging, als sie in dieses Land kam.

Sie erfährt von der fast unerträglichen Einsamkeit der jungen Frau auf dieser Insel, und dass diese nichts lieber tun würde, als für Nuria zu sorgen.



Bald sitzen die zwei am Feuer und essen ihre erste gemeinsame Mahlzeit.



Jara erzählt von ihren ersten kläglichen Gärtnerversuchen...



...und davon, dass an anderer Stelle, nämlich in dem inzwischen umzäunten Bereich, alles viel besser wächst und gedeiht.



Das Mädchen hilft mit, die Pflanzen zu wässern.



So neigt sich für Nuria der erste Tag dem Ende, und sie weiß, dass sie nicht allein ist.


Comments 5

  • Grüß dich!


    Oje, jetzt hab ich mir aber lange den Kopf darüber zerbrochen, wer Nuria nochmal war, bis mir die Idee kam, dass sie vielleicht die gestorbene Nomadin war. Das war sie doch, oder? Ach, jetzt hab ich endlich gefunden, dass ihre Tochter auch so hieß, weil ich dachte, dass sie das vielleicht ist, aber die war ja rothaarig.

    Hm, dann frage ich mich, warum Nuria plötzlich ein Kind ist? Das kam echt unerwartet. Bin wirklich mal gespannt, wie sich das auflösen wird, weil ich keine Ahnung habe. Schön jedenfalls, dass Jara und Nuria jetzt einander haben. Fand die Anspielung im letzten Teil, dass Kinder ja nicht allein sein können übrigens lustig (weil Simskinder ja immer einen Erwachsenen im Haushalt benötigen).

    Thanks 1
    • Du glaubst gar nicht, was ich gegoogelt habe, ob es nicht doch irgendwo einen Mod gibt, mit dem Kinder alleine sein können - aber es gab einfach nichts! Ja genau, die Tochter lebt ja noch - zum Glück!

      Thanks 1
    • Ich musste jetzt auch erstmal nachschauen (die Nraas Mods sind ja echt eine Wissenschaft für sich). Angeblich soll das mit einem Zusatzmodul des MC gehen: MC Integration. Der soll erlauben "CAS Familien ohne Erwachsene zu erstellen". Aber ich hab den selber nicht im Spiel und weiß nicht, ob das funktioniert. Aber ging ja auch so. Ich mach das auch immer so, dass ich einen Erwachsenen erstelle, den ich halt nie zeige, wenn das Kind irgendwo allein sein soll. Kann man sich einen Mod sparen.

      Thanks 1
  • Wow, was für eine Willenskraft trotz nagenden Hungers nichts vom Obst zu nehmen. Schön, dass die Beiden sich gefunden haben.

    Haha 1
  • Ach schöööön, ich wußte doch, dass Nuria nichts zu befürchten hat. Toll, bin gespannt wie es weiter geht.

    Thanks 1