Folge 10 ​Imaginär? Real?

So beschloss sie hinauszugehen, um nach zuschauen was das laute Rufen zu bedeuten hatte und verließ durch die hintere Küchentür das Haus.

1995.jpg


Seit Joseph ein Teenager war benötigte er keinen Schlaf mehr und experimentierte oft nachts am Chemielabortisch. So galt Susis Blick auch als Erstes dem Schuppen wo der Tisch nun stand.

1996.jpg


Doch was war das für ein seltsames violettes Licht im Schuppen, für einen Moment setzte Susis Herzschlag aus, dann spurtete sie auch schon los.

1997.jpg


So schnell wie ihre Füße sie trugen, rannte Susi zum Schuppen …

1998.jpg


und stieß mit einem heftigen Ruck die Türe auf.

1999.jpg


Der Anblick, der sich Susi bot, ließ sie wie angewurzelt in der Tür stehen bleiben.

2000.jpg


Joseph stand völlig gelassen vor einer violetten Wolke aus Blasen, Rauch und Lichtfunken.

2001.jpg


Dann nahm in dieser Wolke etwas Gestalt an.

2002.jpg


Susi blinzelte, sie glaubte ihren Augen nicht zu trauen. Dieses Etwas sah aus wie diese merkwürdige Puppe, die Joseph als Baby geschenkt bekommen hatte und von der er immer behauptet hatte, das sie lebendig sei. Aber wieso war sie genauso groß wie Joseph oder war das ganze vielleicht nur ein Traum? Dieses Mal zwickte Susi sich tatsächlich in den Arm, es war einfach zu unglaublich was sich da abspielte.

2003.jpg


Das Zwicken hatte ganz schön weh getan, also war dies kein von zu viel Kuchen hervorgerufener verrückter Traum. Die Gestalt in der Wolke veränderte sich …

2004.jpg


ein letztes Wirbeln und da wo eine lebensgroße Puppe gewesen war stand nun ein junger Mann.

2005.jpg


Joseph jubelte und klatschte begeistert in die Hände.

2006.jpg


Dann lagen sich die beiden einander in den Armen.

2007.jpg


Susi räusperte sich und Joseph blickte überrascht zu ihr herüber, er schien erst jetzt Susis Anwesenheit war zu nehmen.

2008.jpg


Während Susi näher trat, erklärte ihr Joseph, dass dies Leon, sein allerbester Freund sei. Joseph sei es endlich gelungen den Trank der Wirklichkeitswerdung herzustellen und Leon zu einem echten Sims zu machen.

2009.jpg


Dieser Freund von dem Joseph immer geredet hatte, er existierte also wirklich, er war kein reines Hirngespinst von Joseph gewesen und Joseph war es gelungen ihm eine echte Form aus Fleisch und Blut zu geben. Fasziniert betrachtete Susi Leon und hieß ihn in der Familie willkommen.

2010.jpg


Leon probierte begeistert alles aus, was er zuvor nur bei Joseph zusehen konnte. Susi musste oft lachen, wenn sie ihm dabei beobachtete. Da er doch etwas merkwürdig in seinem Spielzeuganzug aussah, schlug Susi ihm vor sich andere Sachen aus der Kommode heraus zu suchen.

2011.jpg


Da Joseph sein Bett nur noch zum Entspannen nutzte, bot er es Leon zum Schlafen an.

2012.jpg


Zudem hatte Joseph ohnehin vor auf die Uni zu gehen, da er später Mediziner werden wollte.

2013.jpg

Comments 1

  • Hach ja, das war wirklich eine verrückte Situation, in die Susi da reingeplatzt ist :lol:

    Diese Stelle hatte ich ganz vergessen, aber jetzt fällt sie mir wieder ein - toll, wie du das damals inszeniert hattest, Ladyatir :clap: