Frühlingsfest und der Tag darauf

Am Tag des Frühlingsfestes standen sieben Zwerge vor der Tür und Lukas schaffte es direkt beim ersten wieder ins Fettnäpfchen zu treten. :rolleyes:


Zum Glück ließ der Zwerg sich dieses Mal besänftigen, ohne Lukas zu grillen. Die vorderen drei mögen Kaffee, die mit den Armen nach oben mögen Obstkuchen, die mit dem Schwimmring mag Spielzeug und der Pixelzwerg das war glaub ich Gartensalat.


Nach den Zwergen ging es auf Eiersuche, schon interessant wo überall man Eier suchen kann. (Ich sag nur Toilette:whistling:)


Später kam der Blumenhase und jetzt weiß ich auch warum der so heißt, :D er lässt nämlich immer mal wieder Blumen fallen.


Irgendwie scheint den Zwergen diese Ecke zu gefallen, sie tauchen immer wieder an dieser Stelle auf und schauen Richtung Blume auf dem kleinen Tisch.


Neun von Zwölf Eiern haben sie gefunden, die doppelten wurden direkt verkauft.


Über 50 Samentüten hatten die 7 Zwerge im Laufe des Tages fallen gelassen. Während Lukas mit dem Rad auf Sammeltour ging, war Sara mit einpflanzen beschäftigt.


Spät abends beim Abendbrot hab ich mal wieder nicht aufgepasst und was macht mein Lukas. :warten:


Doch Sara reagiert gar nicht ungehalten im Gegenteil, jaah der Pulli-Fluch ist vorbei :yeah:


Lukas hat schon seit langem eine Frage auf dem Herzen.


Und so kniete er sich vor Sara nieder und fragte sie, ob sie seine Frau werden möchte. Ehrlich gesagt hatte ich schon bissel Bammel, den der rosa Balken hatte durch die ungewollten Aktionen ganz gut gelitten.


Mit angehaltenem Atem wartete ich auf Saras Reaktion.


Hurra sie hat ja gesagt.


Sie sprang dem verblüfften Lukas sogar in die Arme.


Glücklich hielt er Sara einige Zeit lang im Arm.


Viel mehr passierte dann allerdings nicht, denn beide waren hundemüde vom Tag und schliefen schon im Stehen ein. ||

Comments 4

  • Puh, zum Glück ist der Fluch vorbei.

    Ist doch oft so, wenn sie etwas nicht machen sollen, legen sie los und wenn man es für die Geschichte braucht, lassen sie einen im Regen stehen. :lol:

  • Hihi, solche Situationen kenne ich! Da wird geturtet was das Zeiugs hält, und wenn sie so weit sind, dass sie sich richtig nahe kommen könnten, sind sie so müde, dass nichts mehr geht :lol: Das war bei meiner Hochzeit ja auch so, da war Fridde sehr dankbar über das Sofa, das ganz in der Nähe stand, zum Einnicken!

    Toll, endlich ist der Fluch vorbei, und wie man sieht, hat er der Beziehung trotz gesunkener Romantik nicht gar so sehr geschadet :clap:

  • Na dann ist ja alles gut gegangen. Wäre auch sehr traurig gewesen, wenn das mit dem Pulli schief gegangen wäre.