Apokalypse - Teil 3: Seid fruchtbar und mehret euch - aber doch nicht sofort!

Hier geht es zurück zum Anfang: Teil 1


- - -


Am nächsten Morgen bebt die Erde, und es fallen dicke Lavabrocken herunter.



Die sollten besser erst mal abkühlen, vor man sich die näher anschaut...

Komische Leute sind das hier, und dauernd läuft ein Teil von ihnen nackt herum, oder auch fast...



Sanja braucht dringend etwas Entspannung und nimmt im Schwimmbad erst mal ein kühles Bad mit einem netten Plausch.



Hinterher findet sie einen Kiosk, und in der Nähe jede Menge blühender Pflanzen zum Abernten.



Zuhause verbringt Sanja mittlerweile viel Zeit in ihrem kleinen Gärtchen.



Hinterher besucht sie dann regelmäßig das Schwimmbad und freut sich über die Waschmöglichkeiten dort.



Im Tausch gegen ihre Ernte und Fundstücke hat Sanja enen gebrauchten Schreinertisch erstanden.

Vielleicht kann sie damit etwas schreinern und dann verkaufen.



Eines Abends steht ein ziemlich trauriger Sim vor ihrer Tür.



Der erweist sich allerdings als sehr nett, und sie hängen noch eine ganze Zeit unter dem Sternenhimmel ab.



Dummerweise fallen Sanja erst am nächsten Tag die Meteorbrocken wieder ein, diese haben sich inzwischen auf rätselhafte Weise in Luft aufgelöst.

Aber sie ist jetzt glückliche Besitzerin einer Dusche!



So frish geduscht wagt Sanja sogar, bei Apo (K. Lypse) vorbeizuschauen (der Typ vom Vorabend) - das fauchende Ungetüm

scheint davon allerdings nicht begeistert zu sein.



Apo hat einen herrlich verwilderten Garten...



Nana, was soll das werden?



Am nächsten Tag ist der legendäre Vermehrungstag.

Keine Sorge, Sanja liegt es völlig fern, sich gleich zu vermehren. Trotzdem verabredet sie sich mit Apo im Park.



Die zwei mögen sich ganz offensichtlich.



...und es funkt ganz gewaltig!



Am späten Abend schläft Sanja dann völlig erschöpft auf einer Bank im Park ein.



Um so schlimmer ist das Erwachen: sie muss dringend wohin, aber die Klos haben keine Tür (da sind wohl wieder meine fehlenden Packs Schuld).

Sanja bleibt nichts anderes übrig, als schleunigst nach Hause zu laufen.


Comments 6

  • Ich hab da einfach Türen hingesetzt und die Mülltonne umgestellt. Ähm Mammut, in der Challenge dürfen die Sims doch gar nicht unter freiem Himmel schlafen.

  • MissFantasy hat recht, die Türen wurden vergessen und das Flugzeug versperrt den Weg. Ich hab einfach die Mülltonne umgesetzt, damit man da zwischen den Gebäuden durch kann und hinten dann Türen gesetzt. Wäre ja unsinnig, Waschräume zu bauen, wenn man sie nicht nutzen könnte.

    Sanja hat ja auch schon ein ordentliches Gärtchen. Und nen Freund *hui*. ich frage mich gerade, ob das die selbe Katze war die bei mir Olle vermöbelt hat *hihi*. Scheint ja ein rabiates Tierchen zu sein.

  • Ja das hab ich mich auch gefragt wofür das gut ist, das da so was hingebaut wurde und mann dann nicht rein kommt *kopfkratz*

    Das ist mir schon aufgefallen die Sims da sind echt kontaktfreudig lol

  • Also die Türen sind an dieser Stelle nicht das Problem... das hatte ich auch und ich habe alle Packs. Wenn ich das richtig im Kopf habe dann liegt dort ein Flugzeuwrackteil herum, das liegt leider so dicht an der Wand, das der Sim dort nicht vorbei kann, allerdings hat die Erstellerin tatsächlich vergessen Türen einzubauen. Hab auch ein klein wenig mit dem Kopf geschüttelt und es im Baumodus behoben. Muss später noch mal nachschauen gehen welches Grundstück das ist und werd dem Ersteller Bescheid geben... ist ja schon ärgerlich

  • Na da hast du es ja ganz besonders schwer mit der Challenge mammut :O

    da die ja Packs fehlen.

    • Quote

      Ähm Mammut, in der Challenge dürfen die Sims doch gar nicht unter freiem Himmel schlafen.

      Stimmt, Lucyra! Das ging plötzlich so schnell, dass sie mir einfach eingenickt ist, und das auch noch während ihr Date noch da war :( Ich habe sie dann auch gleich (vergeblich) zum Klo und dann weiter nach Hause geschickt, sodass sie (fast) die ganze Nacht auf ihrer Schlafmatte in ihrem Minihaus schlief.


      Danke, ihr Lieben :)