Teil 14

- Teil 14 -



155-gewc3a4chs-1.png?w=700



Auoras zweite „Heimat“ – ihr Gewächshaus.



156-gewc3a4chs-3.png?w=700



157-gewc3a4chs-4.png?w=700



Ein Traum für alle mit grünem Daumen.



158-gewc3a4chs-5.png?w=700



159-gianna-1.png?w=700



Auch Giannas Zimmer war genau nach ihrem Geschmack gestaltet worden.



160-gianna-2.png?w=700



161-gianna-3.png?w=700



162-gianna-4.png?w=700



Für die junge Schriftstellerin war natürlich auch an einen Schreibplatz gedacht worden.



163-matteos1.jpg?w=700



Matteos Zimmer war klein aber fein. Es dominierten warme Farben. In einer Nische befand sich sein Schreibtisch. Matteo brauchte nicht viel Platz in seinem Zimmer. Er hatte schließlich noch einen anderen Raum im Haus, den er viel häufiger aufsuchte, wenn er nicht auf dem Sportplatz war.



164-nino1.jpg?w=700



Auch Ninos Zimmer war eher kleiner, als die der Mädchen. Doch auch er hatte ein weiteres Zimmer, das auch nur er benutzte.



165-labor1.jpg?w=700



Nino war jetzt stolzer Besitzer eines eigenen Labors, in dem er viel Zeit verbrachte.



166-labor2.jpg?w=700



Dort gab es einiges, das ein wissenschaftliches Herz höher schlagen ließ.



167-labor3.jpg?w=700



Seinen Chemietisch hatte er aus dem früheren Zuhause mitgebracht.



168-groc39fraum-1.png?w=700



Insgesamt war das Haus sehr großzügig geschnitten.



169-groc39fraum-2.png?w=700



Die vielen liebevollen Details hatten letzten Endes die Kaufentscheidung herbeigeführt.



170-groc39fraum-3.png?w=700



Das Esszimmer des Landhauses.



171-esszimmer1.jpg?w=700



Die Architektin hatte mit der Verwendung verschiedener Stühle genau den Nerv aller Familienmitglieder getroffen. Alles wirkte so harmonisch, dass man sofort das Gefühl hatte, nach Hause zu kommen.



172-groc39fraum-4.png?w=700



173-bar1.jpg?w=700



Ein weiteres Highlight des Großraumes war die Nektarbar und die Nektarpresse, an der Nektar aus den selbst gezüchteten Trauben hergestellt werden konnte.



174-groc39fraum-5.png?w=700



175-groc39fraum-6.png?w=700



Die Leseecke der Bibliothek. Natürlich einer der Lieblingsplätze Giannas.



176-screenshot.jpg?w=700



Eine weitere Leseecke.



177-eingangsbereich.jpg?w=700



Der Eingangsbereich des Landhauses.



178-babyzimmer.jpg?w=700



Neben dem Elternschlafzimmer befand sich noch ein Babyzimmer – vermutlich dachte die Architektin, die Familienplanung der de Montes sei noch nicht abgeschlossen…



179-musikzimmer.jpg?w=700



Bella, die ihren Eltern in den Ohren gelegen hatte, weil sie ein eigenes Zimmer für ihre Musikinstrumente haben wollte, bekam ihr Musikzimmer.



180-fitnessraum1.jpg?w=700



Für Chiara und Matteo gab es einen Fitnessraum mit allen möglichen Geräten.



181-fitnessraum2.jpg?w=700



Vom Fitnessraum aus kam man auf einen großen Balkon.



182-balkon.jpg?w=700



Auf diesem gab es ein paar Liegestühle und eine Feuerstelle.



183-badezimmer-chiara.jpg?w=700



Insgesamt waren für die große Familie mehrere Badezimmer vorhanden, so dass es vor allem morgens keine Engpässe und keinen Streit gab. Hier ist ein Teil von Chiaras Badezimmer zu sehen, wo die Architektin wieder kleine Akzente mit Chiaras liebstem Hobby verewigt hatte.


~


Nachdem sich alle Familienmitglieder ein wenig eingelebt hatten, schlugen Luca und Aurora ihren Kindern vor, eine Kostümparty zu veranstalten. Diese waren sofort begeistert und riefen ihre Freunde an



184-kostc3bcmparty.jpg?w=700



Gianna hatte sich als Tigerin verkleidet und hatte mehrere Saftcocktails zubereitet und Snacks bereitgestellt.



185-kostc3bcmparty.jpg?w=700



Eine Freundin von Bella verwickelte Gianna in ein Gespräch über ihre Bücher.



186-kostc3bcmparty.jpg?w=700



Die Begeisterung war Gianna ins Gesicht geschrieben.



187-kostc3bcmparty4.jpg?w=700



Bella, die in einem enganliegenden Taucheranzug an der Party teilnahm, war mit einem Jungen aus ihrem Musikkurs ins Gespräch vertieft.



188-kostc3bcmparty.jpg?w=700



Währenddessen war Luca als Mechaniker hinzugestoßen und bewunderte das Kostüm seiner Tochter Chiara…



189-kostc3bcmparty.jpg?w=700



… die in ihrem Meerjungfrauenkostüm bezaubernd aussah und ebenfalls eine gute Figur machte.


Matteo hatte nicht an der Party teilgenommen, weil er mit einem Freund zum Sport verabredet war und Aurora war es nicht gut gegangen, weshalb sie früh zu Bett gegangen war.


Ja, und Nino? Nino, der angehende Wissenschaftler war in der Garage/Werkstatt mit einer Erfindung beschäftigt, bis es plötzlich zu brennen begann…



190-werkstatt.jpg?w=700



Nino ließ sich von dieser kleinen „Unterbrechung“ jedoch nicht davon abbringen, seine Erfindung zu beenden. Nur zur Party wollte er in diesem Aufzug dann natürlich nicht mehr gehen. Interessant wäre sein Kostüm allemal gewesen. ;)



191-werkstatt.jpg?w=700



192-werkstatt.jpg?w=700



Endlich hatte er das „Ding“, das er erfunden hatte, fertig gestellt.



~

Comments 8

  • Da kann ich mich nur anschließen, das Haus ist wirklich traumhaft geworden. Jetzt geh ich weiter lesen :)

    Like 1
  • Ich finde die Leseecken total schön und das Grün in Giannas Zimmer, das gefällt mir wieder sehr gut. Das Gewächshaus, einfach toll. Das Haus ist riesig, aber wunderschön.

    Like 1
    • Danke. Ja, ich liebe es auch und bin Lala sehr, sehr dankbar.

  • Hmm... das Gewächshaus ist mein Favorit, das ist ja sowas von schön <3

    Haha - Giannas Gesicht bei dem "interessanten" Gespräch mit der Freundin spricht wirklich Bände -

    und Nino wäre in seinem unfreiwilligem Köstüm bestimmt der Brüller gewesen auf der Party :lol:

    Haha 1
  • Lalla hat da echt ein klasse Heim für die Familie gezaubert. Aber Matteos Zimmer ist nicht mehr ganz uptodate, oder? :D Ich musste zweimal hinschauen, um festzustellen, was mich stutzig gemacht hat auf dem Bild.


    So brauchen die Sims ja echt nirgendwo anders mehr hin, wenn sie etwas machen wollen und haben alle Platz um sich auszubreiten oder zurückzuziehen. Auch wenn ich finde, dass es insgesamt zu viel Fläche bietet, die wahrscheinlich meist einfach ungenutzt bleibt. Bei der Küche feier ich das, beim Rest würde mir im echten Leben aber der tatsächliche Verwendungszweck (außer für Spiele wie Pokemon Go vielleicht? :D) fehlen. Wobei man das bei den Sims, vor allem in Sims 3 ja doch gut gebrauchen kann wegen der ganzen Routing-Geschichten.


    Giannas Gesichtsausdruck fand ich übrigens köstlich. Vor allem zusätzlich mit dem Tiger-Makeup :D Das Gespräch scheint ihr nicht so recht zu gefallen.


    Luca wirkt ja echt selbst auch wie ein junger Hüpfer. Aber das Aurora sich zurückgezogen hat ... vielleicht war es ganz gut, dass die Lalla an ein zusätzliches Babyzimmer gedacht hat?

    Haha 1
    • Ja, da war Lala tatsächlich ein klein wenig langsamer als ich mit dem Spielen. Aber das war ja schnell ausgetauscht. Schade war auch, dass die Familie gar nicht sooo lange in dieser Konstellation darin gewohnt hat. Aber wie gesagt, das lag einfach daran, dass ich zwischen meinem Aufruf im Forum und dem Einzug der Familie zu viel Zeit zum Spielen hatte.


      Nachteil des riesigen Hauses ist inzwischen tatsächlich die wahnsinnig lange Ladezeit, weil sich über die Jahre doch recht viel in so einem Spielstand ansammelt. Zur Not muss ich evtl. demnächst Mal einen neuen Spielstand machen. Die Familien speicher ich ja nach jedem Geburtstag in der Bibliothek ab. So habe ich zumindest immer Zugriff auf sie.


      Hihi, ja Giannas Gesichtsausdruck ist echt zum Schießen. :D

  • Na, also wenn da nicht alle genug Platz für ihre Hobbies und Interessen finden (und mehr Nachwuchs), weiß ich es ja auch nicht. Das Gewächshaus ist wirklich ein Traum!

    Like 1