Apokalypse - Teil 1: Ein Stückchen Land

Lucyra hat mich angesteckt, nun habe ich auch mit dieser tollen Challenge von Simfans.de angefangen zu spielen!

Danke für die tolle umgestaltete Welt (ich liiebe sowas) und die tolle Challenge, liebes Simfans-Team!

Die Regeln als pdf dazu gibt es hier, und die Vorstellung der Welt hier.


Allerdings habe ich nicht alle Packs, deshalb ist ein Teil der in dieser Welt lebenden Sims bei mir nackt, und einige Gebäude unvollständig.

Den Sims habe ich etwas angezogen, und den Gebäuden habe ich zumindest einen Wandanstrich verpasst, sofern der fehlte.

Sollte ich im Laufe des Spiels über weitere fehlende Wände stolpern, werde ich da noch Hand anlegen müssen. Das ist zwar nach den Regeln nicht erlaubt, aber in diesem Falle hoffentlich vertretbar...

Auch habe ich festgestellt, dass in der Bib Schreibtische und PCs fehlen (das Grundstück ist unvollständig). Vermutlich liegt es an meinen fehlenden Packs, oder ist das so gewollt? Ansonsten werde ich auch da bei Bedarf etwas nachrüsten müssen. Nunja, ich werde sehen wo noch was fehlt und fange erst mal an.


- - -


Da steht sie nun, eine junge Erwachsene namens Sanja, auf dem Grundstück, das ihr von den Behörden zugeteilt wurde.



Auch wenn sie nichts außer ihren Kleidern auf dem Leib hat, ist Sanja dankbar, dass sie mit dem Leben davon gekommen ist und sogar ein kleines Stückchen Land ihr Eigen nennen darf.

Sanjas Zuhause würde überflutet. Die wenigen Überlebenden wurden von einem Rettungsboot aufgenommen und nach einer langen Odysse in mehreren Nachbarschaften untergebracht.



Sanja ist eine von den seitens der Bevölkerung mit gemischten Gefühlen aufgenommenen Flüchlinge.

Warum sie nicht wieder dahin zurück gehe wo sie herkommt, statt den Leuten hier die Arbeit (und das Klopapier) wegzunehmen, schließlich gehe es einem selber nicht gut.

Auch hier ist die Infrastruktur völlig am Boden, Strom gibt es nur noch per Notstromaggregat in Krankenhäusern und ausgesuchten Plätzen.

Zu gerne würde Sanja genau das tun: zurück nach Hause gehen. Nur dumm, dass es das Zuhause nicht mehr gibt...


Zum Glück ist Sanja ein fröhlicher Sim, der den Optimismus nicht so schnell verliert, und so schaut sie sich neugierig in ihrem neuen Wohnort um.



Die Lunchpakete sind längst alle vertilgt, deshabt sucht Sanja nach Beeren und Früchten, um damit vorläufig ihren grummelnden Magen zu besänftigen.



Und dann hat sie die eindringlichen Worte des Aufsehers, der sie hier absetzte, im Kopf:

Schlafe nie unter freiem Himmel, du bist auch hier nachts niemals sicher vor Naturkatastrophen und vagabundierenden Banden!

Also muss Sanja sich schleunigst das Geld für einen Unterschlupf verdienen, nur wie?

Vielleicht findet sie Dinge, die sie verkaufen kann?



Auf ihrem Grundstück stehen plötzlich 3 Typen.

Äh.... hi... !



Sie haben ihr einen Kuchen mitgebracht, an dem sie sich selbst aber schon eifrig bedient haben.



Und dann kommt noch ein weiterer Typ dazu: Gibt's hier irgendwo ein Klo?



..woraufhin auch der sich über den Kuchen hermacht.



Plötzlich sind alle wieder weg, und Sanja steht vor lauter dreckigem Geschirr... Wo ist denn hier ein Mülleimer?



Sanja macht eine Bestandsaufnahme ihrer Fundstücke und pflanzt ihre wenigen Samen ein, es gab Zwiebeln, Zwiebeln... und Zwiebeln.



Und da ist ein Mülleimer - leider nicht auf ihrem Grundstück, aber an der Straße in der Nähe. Nichts drin außer Müll... schade!



Bis tief in die Nacht streift Sanja durch die Nachbarschaft auf der Suche nach einem Schlafplatz.



Immerhin: neben einer geschlossenen Imbissbude hat einer seinen Salat vergessen, und der schmeckt sogar!



Ein paar weitere Samen werden in die Erde gebracht.



Weiter geht's mit Suchen, und kurzentschlossen läuft Sanja Richtung Ortskern, vielleicht kann sie dort irgendwo unterkommen.



Im Morgengrauen gelangt sie zu einer Art Basar. Hier kann sie vielleicht ihre Fundstücke verkaufen...



Doch zuerst muss ein Schlafplatz her. Vielleicht hinter der Tür?



Na endlich!


Comments 10

  • Hey noch einer in der Runde *jubel*. Wünsch dir genauso viel Spaß wie ich habe :).

    Mensch lassen die das schmutzige Geschirr liegen... wenigstens haben sie den Kuchen rausgerückt.

    Bei mir haben die den einfach selbst behalten! Was für Packs fehlen dir denn? Inselleben hast du ja, also wirst du

    auch mit fliegenden Brocken beschenkt. Und bebts bei dir auch? (War das Großstadt *grübel*?)

    Ich erschrecke mich jedes Mal, wenn der Bildschirm wackelt.

    Glaube du hast das selbe Grunstück gewählt wie ich *hihi*. Dann bin ich mal gespannt wie Sanja so zurecht kommt.

    Nackte Sims sind doch nicht sooo schlimm, die haben halt nix mehr zum Anziehen *gg*.

    • Stimmt, Meryane, nur kann ich diesen rosa BH langsam nicht mehr sehen :D

      Ja, bei mir bebt es, und fliegende Brocken kamen auch just in dem Momernt, als ich am Samstag Abend ins Bett musste... Bilder dazu muss ich noch bearbeiten...

      Ich danke dir ♥

  • Ach wie schön, eine neue Nicht-Geschichte von mammut :love:

    Haha 1
    • Danke, Norn, man weiß ja nie wann ich wieweit komme :D

    • Ich hatte auch mal reingeschnuppert, bin nur leider direkt am gewählten Bestreben gescheitert :(

      Ich habe auch nicht alle Packs, von daher sind in der Ferne jede Menge schniege Häuser und Geschäfte zu sehen, was leider den Spielspaß mir doch ziemlich drückt

      Wünsche dir aber viel Spaß ^^

    • Oh wie genial... ich liebe mammuts Nicht-Geschichten :) :)

    • Hm.... ob ich drei Bestreben schaffe weiß ich auch nicht. Vor allem wenn man die Welt nicht verlassen darf (beim Angelbestreben muss man z.B. irgendwann auf dieses geheime Grundstück, das geht schon mal nicht). Daran wird es bei mir bestimmt auch scheitern, aber dann spiele ich halt so weiter wie es für mich geht.... Oberstes Ziel ist ja zu überleben, eine Familie zu gründen und eines natürlichen Todes zu sterben, beim Rest muss ich dann eben Abstriche machen.

      Danke :)

    • Hihi, Missy, auch dir lieben Dank :)