7. Kapitel - "oooh, es geht los"

Am Nachmittag tranken beide Marie ihren selbstgemachten Apfelsaft. "Oh Marie der schmeckt ja viel besser, als der aus dem Supermarkt." Damit könntest du auch Geld verdienen.



Doch Marie plagten die Rückenschmerzen. Je runder sie wurde, deso mehr tat der Rücken weh.



Manu freute sich schon wahnsinnig auf das Baby. Er streichelt den Bauch von Marie und sagte: "Wird Zeit du kleines Wesen, dich uns und der Welt zu zeigen." Marie fand es lustig, wie er mit dem Ungeborenen sprach. Doch Manu war irgendwie krank. Hat er die Pocken?



Dann bekam Marie schon wieder ein Geschenk. Sie weiß den Namen nicht mehr, aber die Dame wohnt in Porte Promise. Diese sagte: "Ich bin von den Einwohnern von Porte Promise gesandt worden, um dir einen Samen vom Simfruchtbaum zu schenken. Es soll ein Dankeschön dafür sein, dass Du unsere Stadt so schön gemacht hast. Es ist die Frucht des Lebens." Marie freute sich sehr darüber. Doch danach ging sie gleich wieder und Marie konnte gar nicht fragen, wie es denn allen so geht.



Manu hat Rudy beim Kratzen an den Möbeln erwischt. Sofort hat Manu ein Machtwort gesprochen und Rudy lernt doch glatt, das er nicht an Möbeln kratzen darf. Marie hat ihm das ewig geprädigt. Manu sagt einmal was und schwubs, Rudy lernt, wie schön. Ja der Blick von Rudy, oh Mist an richtiger Stelle erwischt. Jetzt habe ich es ja verstanden.



Nun da habe ich mir ja ein schläfchen verdient. Och vorher mal recken und dann unterm Küchentisch schlafen.



Den ganzen Tag den dicken Bauch umherzutragen ist anstrengend und macht müde. Marie schlief auf dem Sofa ein.



Am nächsten Morgen wurde sie wach und Manu war schon zur Arbeit. Marie bereitete sich ihr Frühstück vor, als es plötzlich im Bauch zerrte. Bei Marie setzten die Wehen ein.



Marie atmete tief ein und pustete die Luft wieder aus. Sie aß ihr Frühstück noch auf. Doch dann blieb ihr nichts anderes übrig, als mit dem Taxi in die Klinik zu fahren. Man kümmerte sich sofort um Marie, denn die Wehen waren nun ständig da. Die Ärztin schaute sich das auf dem Bildschirm an und sagte: "oooh, es geht los! Ich sehe gerade das Köpfchen kommt schon."



Es dauerte nicht lange und das kleine Würmchen war da. Darf ich vorstellen, Lilly ist nun eine Einwohnerin von Brindleton Bay. Herzlich Willkommen, Lilly!



Marie ist nun sehr gespannt, was Manu sagt. Lilly ist das schönste Baby der Welt und Marie ist ganz stolz. Nun wartet sie noch auf die Geburtsurkunde und dann darf Lilly in ihrer eigenen Wiege schlafen.


Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 5

  • Süß, die kleine Lilly ♥

  • Herzlichen Glückwunsch zum niedlichen Nachwuchs liebe Marie und lieber Emanuel. Die kleine Maus habt ihr wirklich gut hinbekommen. Jetzt kommt Leben in die Bude und ich denke das Rudy sich auch freuen wird. Die kleine Lilly wird ihn bestimmt auf Trab halten *hihi

    Mal sehen was die nächste Zeit so bringen wird :)

    Like 1
    • Oh ja da bin ich auch gespannt, was der Rudy und die Kleine so anstellen. :-D

  • Herzlichen Glückwunsch Marie und Manu :) Mal sehen, nach wem Lilly kommt, wenn sie größer wird. Wenn ich so die nackigen Beinchen sehe, freue ich mich noch mehr auf das neue Pack und Strampler, die gestrickt werden können.

    Haha 1
    • Ich mich auch. Ich hoffe es kommt bald. Dann kann Marie ja noch das Stricken lernen. :-D