3. ein langer Marsch

Hinter dem nächsten Hügel schlängelte sich ein Pfad entlang, doch noch immer war kein Haus in Sicht.

23.jpg


Noch ein ganzes Stück wanderte Malina den Pfad entlang bis endlich einige Häuser auftauchten.

24.jpg


Erleichtert lief sie auf die kleine Ansiedelung zu.

25.jpg


Malina beschloss den Jungen, der in die entgegengesetzte Richtung lief, zu befragen ob sie auf dem richtigen Weg war und rief ihn zu sich heran.

26.jpg


Der misstrauische Blick mit dem der Junge sie musterte verunsicherte Malina ein wenig. Vorsichtig erkundigte sie sich ob dies die Anhöhe Hennenkoog sei.

27.jpg


Der Junge verneinte dies jedoch, dies sei die Bytzelhöhe. Hennenkoog liege noch ein stückel weiter, erklärte er Malina. Diese dankte ihm und lief seufzend weiter.

28.jpg


Sie war noch nicht ganz an den Häusern der Bytzelhöhe vorbei, da sah sie in der Ferne ein Dach hinter den Büschen hervor lugen. Malina beschleunigte ihre Schritte.

29.jpg


Sie war am anderen Ende der Insel angelangt. Und das da vor ihr war die kleine Hütte die in Zukunft, so hoffte sie, ihr Zuhause sein würde.

30.jpg