Kapitel 15 - "Wohltätigkeitsveranstaltung"

Marie hatte ja die höchste Stufe in ihrer Karriere erreicht.



Schon zum dritten Mal erhielt sie eine Gehaltserhöhung. Zu erkennen an die +3 hinter der Berufsbezeichnung.



Marie hatte nun Wochenende und war gut gelaunt. Nachdem sie ihren Garten versorgt hatte und mit Albino gespielt hatte, kochte sie sich ein Mittagessen. Mit den Messern kommt sie nun viel besser klar und hackt sich nicht mehr so häufig in die Finger.



Danach sammelt sie wieder achtlos weggeworfenen Müll an den Stränden. Obwohl Samstag ist und Marie frei hat, das macht sie immer aus freien Stücken.



Marie genoss ihre Freizeit und sie angelte mal wieder.



Aber nicht immer ging ein Fisch ins Netz. Oh eine Schatzkiste ... Da war aber nur eine Kokosnuss drin.



Und dann biss ein riesen Stoer an. Der war gross genug um auf den Teller zu landen.



Am Abend hatte Marie nämlich eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Es wurden viele eingeladen. Hier sammelte Marie Spendengelder, die für den Umweltschutz und Nachhaltigkeit benötigt werden. Marie hatte dafür einen Park gemietet, in der Natur, passend zum Thema. Marie grillte für alle Gäste den Fisch, der sehr gut bei den Gästen ankam. Sie nahm sich Zeit für jeden der Gäste, erklärte ihnen ihr neues Projekt und konnte damit eine Menge Geld (3.500 §) sammeln.



Leider fing es an zu regenen und Marie verlagerte die Veranstaltung kurzer Hand nach Sulani in eine Strandbar.



Makao kam dazu und unterstütze Marie. Er spendete 500 §.



Immer mehr Sims schlossen sich an und hörten sich Marie ihr Projekt an.



Und viele spendeten um Marie bei ihrem Projekt in der Nachbarschaft "Port Promise" in Evergreen Harbor zu unterstützen. Denn bald ist es soweit, Marie soll dorthin versetzt werden.



Insgesamt bekam Marie 7.000 § zusammen, was eine stattliche Summe war. Marie hat ebend einen herausragenden Ruf und somit folgt ihr fast jeder.


Demnächst die Fortsetzung ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

Comments 5

  • Wow, 7.000 Simoleons hat Marie gesammelt. Damit kann sie in Evergreen Harbor schon etwas anfangen. :)

    Thanks 1
  • Wow deine Marie ist ja wirklich sehr engagiert in ihrem Job und auch in ihrer Freizeit. Schöne Bilder sind das. Ich hab die Karierre auch noch nicht gespielt, allerdings geht mir das bei vielen Karierren und auch Bestreben so. Sollte mich da echt schämen...

    Haha 1
  • Ja, ich finde das auch sehr interessant, Schnatti :)

    Ich hatte diese Karriere auch mal gespielt und bin bis zur Stufe 10 gekommen. Aber ich habe in Erinnerung, dass das Angeln auch aus irgendeinem Grunde verpönt war... Aber da habe ich mich wohl getäuscht, denn hier macht es ja gar nichts - im Gegenteil: der Fisch kommt bei deinen Gästen ja gut an!

    Mag auch sein, dass es die Meeressims waren, die sich daran störten.

    Like 1
    • Öhm, es gibt Fischräuber, die haben dann so ein rotes Ausrufezeichen über dem Kopf, wie die Umweltverschmutzer. Fische dürfen schon geangelt werden. Im echten ist es ja auch. Man darf angeln und die Fische mit nach Hause nehmen, wenn man ein Angelschein hat, bzw. der Fisch nicht zu klein ist, der muss eine bestimmte Größe haben.

  • Das sieht aber gefährlich aus wie sie dem Spargel da zu Leibe rückt :D

    Uhh, dieses ganze Spenden Gesammle, das wäre nix für meine Sims ^^ , aber finde es interessant bei dir zu lesen was die Umweltkarriere so mit sich bringt, konnt mich nie dazu aufraffen die mal zu spielen, hab meine Insel damals ganz ohne Aktivistentätigkeit sauber bekommen.

    Haha 1