40. Kapitel erste Hinweise

Dank Zhan Sus Beschreibung hatten Philip und Josephine die Akademie schnell gefunden.

415.jpg


In gespannter Erwartung folgten sie dem schmalen Weg, der sich Richtung Tempel der Himmel den Berg hinauf schlängelte.

416.jpg


Sie waren noch nicht weit gelaufen, da erspähten sie einige Steine hinter den Bäumen.

417.jpg


Sehr vielversprechend sah die Stelle zunächst nicht aus. Wie Xio schon sagte nur ein Haufen Steine.

418.jpg


Unschlüssig gingen sie auf die Größte der Steinansammlung zu.

419.jpg


Nachdenklich betrachtete Philip den Stein vor sich. Der Stein war riesig und wies seltsam Kratzer auf.

420.jpg


Für einen kurzen Moment wehte ein kräftiger Wind um die Steine. "Hast du das auch gehört?", fragte Josephine, "es klang als würde der Wind über einen Hohlraum streichen."

421.jpg


"Du hast recht Joh, ich denke wir haben die Höhle gefunden, die wir suchen. Nun müssen wir nur noch herausfinden, wo sich das Artefakt befindet, welches Marvolo erwähnte, damit wir die Steine wegräumen können." erwiderte Philip.

422.jpg


"Wir sollten nochmal mit Zhan Su reden, er scheint sich gut mit den hiesigen Sagen und Legenden auszukennen." fand Josephine.

423.jpg


Da Zhan Su erwähnt hatte das er sich bevorzugt in der Akademie aufhielt und diese ja ganz in der Nähe lag, beschlossen sie zunächst dort nachzuschauen.

424.jpg


Kaum hatten sie die Akademie betreten und sich suchend umgeschaut, kam Zhan Su auch schon auf sie zu.

425.jpg


Philip berichtete ihm, dass sie den Drachensturz gefunden hätten und genau wie er der Meinung seien das sich darunter ein Hohlraum befände.

426.jpg


Er kenne sich doch gut mit den hiesigen Geschichten aus, schmeichelte Philip Zhan Su, sie hätten von einem magischen Artefakt gehört, dass den Zugang vielleicht freilegen könnte.

427.jpg


"Oh ja, das gibt es in der Tat", sprudelte es regelrecht aus Zhan Su heraus. "Dong Huo ließ damals seine Zauberer eine magische Axt schmieden, mit der er gegnerische Barrikaden zerschmettern konnte."

428.jpg


Philip versuchte sich seine Gespanntheit nicht anmerken zu lassen und fragte so gelassen wie möglich ob Zhan Su wisse, wo sich diese Axt befände.

429.jpg


Zhan Su erklärte ihnen das sich die Pangus Axt im Tempel der Himmel befinde, einem heiligen Ort zu dem niemanden Zutritt gewährt wurde.

430.jpg


Allerdings habe er vor nicht allzu langer Zeit einen geheimen Zugang zum Tempel gefunden.

431.jpg


Leider sei er nicht sehr weit gekommen, er sei eben ein Geschichtenerzähler kein Abenteurer.

432.jpg


Josephine bot ihm an das sie, statt seiner versuchen könnten die Axt zu bergen, sie sei mit ihrer Mutter schon an vielen geheimnisvollen Orten gewesen.

433.jpg


Zhan Su schien so froh drüber zu sein, das ihn mal jemand nicht für einen Träumer und Dummkopf hielt, sondern seinen Geschichten Glauben schenkte, dass er Josephine bereitwillig erklärte, wo der verborgene Zugang zu finden war.

434.jpg