40. Der Außenbereich

Nachdem drinnen alles fertig ist, kommt nun der Außenbereich dran.

Das Dach und die Fassade werden neu gemacht.





Da die Pflanzen verkauft werden dürfen, verschwinden zunächst die ganzen toten Bäume.



Und vertrockneten Sträucher.



Eine verwilderte Campingecke wird hergerichtet. Zum einen soll sie an den Start der Challenge erinnern, zum anderen ist kein Platz im Keller für die Sachen.




Da es in der gesamten Gegend keine Angelmöglichkeit gibt, ich hab bisher jedenfalls keine gefunden, wird ein Teich angelegt.



Die verstreuten Steine werden als Einfassung genutzt.



Ein Grillplatz, damit Lotte nicht immer zum öffentlichen Grill laufen muss, wenn Grillfest ist.



Der Hühnerstall bekommt eine Ecke hinter dem Gemüsegärtchen.



Die letzte Ruhe-Ecke für die Tiere wird umzäunt, damit es ein Bereich für sich ist.



Bei so einem großen Haus darf ein Pool nicht fehlen.



Für spätere eventuelle Kindergerätschaften ist auch noch genügend Platz.




Dann fällt mir ein, dass ich die Terrassen noch gar nicht gemacht hatte.

Die Dachterrasse bekommt neue Fliesen.



Und rund ums Haus werden neue Bretter verlegt.





Alles in allem hatte die Renovierung etwas mehr als 20.000 $ gekostet. Das schlägt sich auch auf die Grundstückssteuer nieder. Aber durch die Vergünstigungen bleibt alles noch im Rahmen.



Comments 1

  • Wow, Lotte schafft echt gut was. :clap: