Apokalypse - Teil 4: Es wird ungemütlich

Luisa ist noch ganz, allerdings sieht sie ziemlich mitgenommen aus.



Da hilft nur noch eine frische Dusche!



Na toll: so ein verstopftes Klo macht jetzt so richtig Laune...



Luisa muss mit sich kämpfen, nach dem Schock nicht die Beherrschung zu verlieren.



Da hilft nur Ablenkung - sie kloppt wie blöde auf eine Birke ein.



Dann noch schnell ein wenig Schrott zusammensammeln...



...und weiter an der Hütte basteln.



Oh, was für ein hübsches Blümchen!



Ein skeptischer Blick zurück zu der Stelle, an der sie gerade das Blümchen gepflückt hatte:



Als wenn sie es geahnt hätte - dieses Mal ist aber alles gut gegangen!



Das reicht für heute, es geht zurück zum Schlafplatz.



Um von den ganzen Erlebnissen "runterzukommen", schnappt Luisa sich eine Gitarre und klimpert ein wenig darauf herum.



Am nächsten Morgen gießt es wie aus Eimern.



Trotz des ungemütlichen Herbstwetters läuft sie zu ihrer Baustelle.



Ein paar Pflanzen wurden von wilden Tieren so schlimm zugerichtet, dass sie entsorgt werden müssen. Es muss also noch Holz für einen Zaun her, damit in Zukunft nicht alle Arbeit umsonst ist.



Bei dem Wetter arbeitet Luisa aber besser unter dem Dach am Fußboden.



Abends geht's dann zurück zum Sammelplatz.



Und wieder hört Luisa das bedrohliche Pfeifen hinter sich.



Dieses Mal trifft es den Friedhof - direkt neben ihrem Grundstück! Luisa ist zum Glück schon weit weg.


Comments 8

  • Oh Gott die arme Luisa. Jetzt baut sie ihr Häuschen, und was ist wenn ein Meteor alles wieder zu Schrott macht? Ich hätte da keine Geduld, würde da total durchdrehen. :-D

    • Schnatti, erfahrungsgemäß bleiben geschlossene Räume verschont - alles drumherum aber nicht!

      Das ist wirklich sehr anstrengend auf Dauer, und ich werde deshalb irgendwann die Meteore rausnehmen müssen - spätestens dann, wenn sie nicht mehr alleine wohnt, vermutlich aber schon dann, wenn ich die anderen Häuser bevölker. Mehrere Sims so zu kontrollieren, dass sie sich draußen nirgends länger aufhalten, wird für mich dann zu anstrengend.

      Es ist zum Beispiel gar nicht möglich, auf dem Sammelplatz draußen mal Schach zu spielen - das geht garantiert schief!

  • Also das ist alles schon sehr spannend. Meteore die überall runterkommen und nicht nur auf dem Grundstück wo man sich aufhält. Tiere die Pflanzen wegfressen etc.

    Achje die Arme, hat ja auch so eine Sturmfrisur :D. Ich könnte mich jedes Mal darüber beömmeln. Das Haus läßt sich schon ganz gut erkennen, hoffentlich hat sie dann bald ein richtiges Heim und muss nicht immer auf den Sammelplatz.

    • Doch, Meryane, im Grunde kommen die Meteore genau da runter, wo man sich etwas länger aufhält. Manchmal kommen sie schon, wenn man nur eine Pflanze aberntet, manchmal kann man aber auch 2 Pflanzen nacheinander abernten, das ist aber selten. Meine Luisa pendelt also immer und erntet niemals 2 Pflanzen nebeneinander ab, das geht meistens schief.

      Ich hatte sie da tatsächlich mal kurz auf den Friedhof geschickt, damit sie auch dort mal etwas erntet, aber dann gleich weiter zum Sammelplatz geschickt, weil ich sowas schon befürchtet hatte. Zum Glück war sie wirklich schon weit weg, als das Teil runterkam.

  • Ja die Tiere die einen die Sachen wegfressen, ist schon ärgerlich. Ist ja schon recht weit mit ihrer Hütte ^^

    • Ja, Ladyatir, der Zaun hilft gegen die Tiere - aber leider nur dagegen...

      Und sie ist deshalb schon weit mit dem Haus, weil ihre Uhr tickt: ich habe ja mit einer jungen Erwachsenen angefangen mit normaler Lebenszeit, von der zu Beginn schon 3 oder 4Tage fehlten. Keine Ahnung, warum sie schon so alt war... Und die Meteore bringen genug Kohle fürs Material. Ich sammel allerdings immer nur dann welche (und auch das Holz), wenn sie die wirklich braucht zum Bauen.

    • Oh nein, ein Meteor nach dem anderen, dass man da noch ruhig schlafen kann. Kein wunder, Luisa ist schon vor dem Sonnenaufgang wieder wach. Und mensch, sie ist ja eine erstaunliche Handwerkerin, ein so großes Haus alleine aufzubauen.

      Haha 1
    • Ja, ich bewundere meine Sims auch immer wieder, was die alles schaffen das sind die reinsten Baukünstler und Kraftprotze... "tragen wir doch schnell mal ein paar Tonnen Stein beiseite, alles ganz easy" :D

      Danke, Isis :)