37. Die Dinge bekommen ihren Platz

Salems Urne kommt zunächst auch erst einmal ins Haus.


Am nächsten Tag verteilt Lotte Trösterknuddler an alle.





Nun ja an fast alle, Jaden bekommt sie nicht zu fassen.



Denn sie hat gerade ganz andere Dinge im Kopf.



Sie scheint sich jedoch nicht so recht entscheiden zu können, immer wieder wandert sie von einer Stelle zu r nächsten.



Schließlich nimmt die Natur ihren Lauf und die kleine Mika erblickt das Licht der Welt.



Mika verschwindet zunächst direkt unter das Sofa und beguckt sich die Welt von dort aus.



Lotte lockt Mika unter dem Sofa hervor und begrüßt sie liebevoll.



Die Urne der Streunerin bringt Lotte zum Tierfriedhof.



Hinten im Garten bereitet Lotte alles für Shadow, Opie und Salem vor.



Nun haben die Tiere ihren Platz im Garten.



Das Wohnzimmer bekommt einen frischen Boden und neue Tapeten.



Normal mag ich rosa Wände nicht, aber hier bringen sie etwas Ruhe in den Raum.



Die rote Kommode aus dem Flur passt hier farblich viel besser hin.



Während die Gelbe sich gut mit den Schränken im Flur verträgt, das Ganze sieht nun nicht mehr so gequetscht aus.



Lotte probiert eines des Puzzles am Spieltisch aus.



Der Fähigkeiten-Balken füllt sich wieder ganz normal. Das schnelle Lernen-Phänomen ist offenbar vorbei.



Emilies Station bekommt ein Update, damit soll der Müll des Staubsaugers automatisch entsorgt werden.




Comments 1

  • Wie schön, dass die Urnen / Grabsteine der Tiere jetzt ihren Platz gefunden haben.