Folge 40 Sorgen um Joseph

Susi genoss es sehr nach dem verregneten Sommer wenigstens die schönen Herbsttage mit den Kindern draußen zu verbringen.

0602.jpg


Überhaupt fand Susi es wundervoll was für ein inniges Verhältnis die Kinder miteinander hatten.

0603.jpg


Joseph bereitet ihr jedoch ein wenig Sorgen. So oft sie ihn nach der Schule und vor allem nach anderen Kinder fragte, erntete sie nur schweigen.

0604.jpg


Eines Nachmittags, Susi kam gerate vom Wäsche aufhängen zurück, das sah sie wie Joseph im Esszimmer stand und lebhaft Selbstgespräche zu führen schien.

0605.jpg


War ihr Junge dabei den Versand zu verlieren?

0606.jpg


Vorsichtig fragte Susi nach, mit wem sich Joseph unterhielt.

0607.jpg


Joseph berichtet ihr endlich, dass die Kinder in der Schule ihn seltsam finden würde und keiner so richtig etwas mit ihm zu tun haben will. Doch jetzt habe er einen richtigen Freund gefunden.

0608.jpg


Und er erzählte Susi, das seine Puppe Leon zum Leben erwacht ist.

0609.png


Susi wusste nicht wie sie damit umgehen noch was sie davon halten sollte, langsam ging sie zurück in die Küche.

0610.jpg


Joseph stürmte an ihr vorbei nach draußen und als Susi ihm nachlief, sah sie wie er zornig am Zaun entlang stapfte.

0611.jpg


Bestürzt stellte Susi fest, dass sie offensichtlich falsch reagiert hatte, in diesem Moment wünschte Susi sich einen Partner, mit dem sie über das Problem reden könnte. Ohne das sie es wollte schweiften ihre Gedanken zu Roland.

0612.jpg


Susi verscheuchte unwillig den Gedanken an ihn, sie hatte andere Sorgen.

0613.jpg


Kurz entschlossen schnappte Susi sich Rosalya ...

0614.jpg


und dann rief sie nach Joseph, der auch ganz überrascht angelaufen kam.

0615.jpg


Susi hatte beschlossen sich und Joseph auf andere Gedanken zu bringen und das ging am besten bei einem kleinen Ausflug.

0616.jpg

Comments 1

  • Lebendige Puppen? Ok... ich fand die am Anfang schon gruselig, jetzt erst recht :D

    Ja ein wenig Ablenkung ist bestimmt nicht übel für Susil. Der arme Joseph, Kinder können echt gemein sein.