3. Money, Money, Money

Da Lotte auf dem Weg von der Uni zum Haus ihr gesamtes Hab und Gut verloren hat, steht sie nun gänzlich ohne Geld da. Laut Erbschaftsbedingungen darf sie nichts aus dem Haus verkaufen und dabei steht doch hier so viel Krempel herum.


Lotte hat die Gitarre entdeckt.



An der Uni hat sie schon mal ein wenig Gitarre üben können. Vielleicht könnte sie ja mit Gitarre spielen ein wenig Geld verdienen.



So beschließt Lotte den Park in der Gegend aufzusuchen, wobei das Fleckchen hier nicht wirklich die Bezeichnung Park verdient, findet Lotte.



Oh ja, so ein Muffin wäre jetzt was Feines, aber ohne Geld ist der leider nicht drin. Noch ist nicht viel los im "Park"



Und einen Platz um mal was zu Angeln hat Lotte auch noch nicht entdecken können.



Somit bleibt erst mal nur die Gitarre übrig. Und die Hoffnung, dass noch ein paar Sims auftauchen.



Die Meisten laufen allerdings zunächst achtlos an ihr vorbei.



Ein paar Schaulustige stellen sich ein.



Das hatte ich auch noch nicht, dass sich jemand mit dazu gesellt zum Spielen. Auch Lotte scheint nicht recht zu wissen, was sie davon halten soll.



Eine Zeit lang jammen sie gemeinsam.



Das lockt dann auch zahlungsfreudige Schaulustige an.



Und wieder gesellt sich eine Dame zu Lotte, sie spielen sogar richtig synchron und es hört sich echt gut an, keine schiefen Töne oder Einspielen einer anderen Melodie.



Einige Bedürfnisse machen sich bemerkbar. Viel hatte das Spielen nicht eingebracht, für eine anständige Mahlzeit sollte es jedoch reichen. Und so macht sich Lotte zur Lounge gegenüber des kleinen Parks auf.



Gut, dass die Toilette gleich am Eingang liegt und sie nicht erst durchs ganze Gebäude muss.



Danach bestellt sie sich eine Currywurst an der Bar. Das einzige Gericht, das nach etwas Nahrhaftem klang.



Nach dem Essen beschließt Lotte auf der Gitarre zu spielen, die da so einladend herumsteht, vielleicht findet sie hier ja ein zahlungsfreudigeres Publikum.



In der Lounge ist ein ständiges Kommen und Gehen.



Lotte bekommt einiges an Geld zugeworfen, sie erreicht sogar das erste Sternchen und wird Newcomer, dabei ist das Rampenlicht ausgeschaltet und sie dürfte gar keine Ruhmpunkte sammeln.



Es ist spät geworden, Zeit nach Hause zu gehen.