7. Wenn Musik zum träumen einlädt


Selenia war an diesem Tag nur kurz da gewesen. Der Abend war noch jung und so nahm Marco seine Gitarre, setzte sich auf einen alten gefällten Baum hinter seinem Haus und begann zu spielen.

62.jpg


Marco spielte was er im Herzen fühlte. Und so perlten die Töne unter seinen Fingern hervor und schwebte mit dem Wind davon.

63.jpg


Ganz und gar in seine Musik versunken, vergaß Marco die Welt um sich her und so hörte er auch nicht die leisen Schritte, die sich näherten.

64.jpg


Er merkte noch nicht einmal das Selenia sich neben ihm niederließ.

65.jpg


Erst als sie sich an ihn lehnte, nahm er ihre Gegenwart wahr und selbst dann war er sich nicht sicher, war es Traum oder Real? Er mochte den Traum nicht verscheuchen und so spielte er weiter und genoss das Gefühl ihrer Nähe.

66.jpg


"Warum bist du eigentlich kein Musiker oder Liedermacher?", fragte sie ihn mit leiser verträumter Stimme. Marco ließ die Gitarre sinken. "Das wollte ich früher mal werden." Eine tiefe Traurigkeit schwang in seiner Stimme mit.

67.jpg


"Was ist geschehen?", fragend schaute Selenia ihn an. Ein Brunnen-tiefer Seufzer kam von Marco. "Jemand den ich für einen Kumpel hielt, hatte mich ziemlich mies reingelegt, weil er etwas haben wollte was eigentlich mir gehört."

68.jpg


Es fiel Marco nicht leicht darüber zu reden, doch er spürte das Selenia nicht aus purer Neugierde fragte und so fuhr er fort. "Es war während einer unserer Proben für unsere Band. Esra hatte mir immer wieder Alkohol in meine Cola gemixt und ich Trottel hatte es nicht gemerkt." Marco lachte bitter auf.

69.jpg


"Betrunken wie ich war, hab ich dann einen Riesenfehler gemacht." Marco schluckte und seine Stimme wurde ganz leise "Ich weiß nicht was mich dazu getrieben hat, aber ich hab einem Mädchen, das ich sehr mochte weh getan." Eine Weile herrschte Stille "natürlich wollte sie danach nichts mehr mit mir zu tun haben." Eine einzelne Träne glitzerte in einem seiner Augenwinkel. "Ich hatte sie verloren bevor ich sie gewinnen konnte und mit ihr hatte ich auch meine Lieder verloren. Ich habe lange Zeit danach nicht mehr gespielt und so ging auch mein Traum verloren." Noch einmal spürte Marco den Schmerz von damals in sich aufsteigen.

70.jpg


Selenia nahm die Gitarre und schob sich vor Marco auf den Baumstamm. "Zeigst du mir wie man spielt?", bat sie ihn. Marco griff nach der Gitarre und hielt nun Selenia in gewisser Weise im Arm. Während er ihr die einzelnen Griffe versuchte zu erklären, stieg ihm wieder der Duft von Jasmin in die Nase.

71.jpg