Folge 21 nächtlicher Besuch

Zu guter Letzt hatte es Susi doch noch bis zum Krankenhaus geschafft. Nach einigen Stunden hatte sie es geschafft und einen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Trotz des zu frühen Zeitpunkts war alles glattgegangen und der Bub gesund und munter, so das Susi bald schon nach der Geburt wieder nach Hause konnte.

301.jpg


Mit dem kleinen Joseph auf dem Arm trat Susi den Heimweg an. Sie war jetzt eine alleinerziehende Mutter, ein wenig bange war ihr schon bei dem Gedanken.

302.jpg


Liebevoll betrachtete Susi ihren kleinen Sohn. Er war ein niedliches kleines Baby, nur seine Haut war olivgrün ansonsten sah er ganz normal aus.

303.jpg


Erschöpft schlüpfte Susi ins Bett.

304.jpg


Doch kaum war sie eingeschlafen musste sie auch schon wieder hoch, weil Joseph weinte.

305.jpg


Susi nahm ihn hoch und versuchte ihn zu trösten.

306.jpg


Es dauerte eine Weile bis Susi heraus hatte:
wann gefüttert werden musste ...

307.jpg


wann eine frische Windel benötigt wurde ...

308.jpg


oder der Kleine einfach nur auf Mamas Arm wollte.

309.jpg


Doch meist schlief der kleine Bub friedlich.

310.jpg


Eines Abends, Susi saß in der Stube und las noch ein wenig bevor sie ins Bett wollte, hörte sie wieder das surrende Geräusch vorm Haus.
311.jpg

Vorsichtig spähte sie aus dem Fenster und sah wie es grün aufleuchtete und ein Mann darin auftauchte.

312.jpg


Hatte sie sich die Schritte in den letzten Tage doch nicht eingebildet, überlegte Susi.

0313.png


Erschrocken stellte Susi fest das der Fremde genau auf das Haus zu lief.

314.jpg


Susi tastete sich den dunklen Flur entlang und beobachtete die Eingangstür und tatsächlich tauchte der Fremde vor der Tür auf.

315.jpg


Doch er schien unschlüssig zu sein ...

316.jpg


und ohne das er sich bemerkbar gemacht hatte, ging der Fremde wieder davon.

317.jpg


Susi fragte sich wie lange er sie wohl schon beobachtete.

0318.png


Dann sah sie wie er kurz beim Briefkasten stehen blieb und gleich darauf davon rannte

319.jpg


Mit skeptischem Blick beäugte Susi am nächsten Morgen den Briefkasten. Das Fähnchen war hochgestellt.

320.jpg