Noch ist nichts entschieden

Luna steht überraschend vor der Tür. Der lila Schimmer scheint ein neuer Trend bei den Besuchern zu sein.


Alessia nutzt die Gelegenheit und erzählt Luna, dass sie mit dem Gedanken spielt, die Hütte und den kleinen Hof wieder aufzugeben.



Luna war davon gar nicht begeistert.



Sie sprach Alessia gut zu und gab ihr zu bedenken, was sie alles aufgeben würde.



Alessia wünschte sie hätte ihr Lichtschwert noch, auch wenn es sicher nicht gegen den Spuk helfen würde, täte sie sich doch etwas mutiger damit fühlen.



Es nutzte alles nichts, um den Wäschekorb waberten schon grüne Stinke-Wolken.



Wenn hat der Fuchs den nun schon wieder im Visier? Doch nicht etwa Paul der hinterm Zaun spazieren geht.



Schnell lässt Alessia die Wäsche liegen und bittet den Fuchs ihre Tiere in Ruhe zu lassen.



Ein ziemlich nervenaufreibender Tag neigte sich dem Ende zu.



Doch die Aufregungen sollten noch nicht zu Ende sein.



Comments 1

  • Oha. Ich befürchte ich weiß wer da im Anmarsch ist.