Samanthas Nightmare - Teil 3

Samantha war lange Zeit alleine gewesen. War es da ein Wunder, dass sie bald schon viel mehr für Jordan empfand, als nur Freundschaft?


42564282nl.jpg


Doch auch Jordan hatte sich in sie verliebt. In seinem ganzen Leben, war ihm nie ein vollkommeneres Wesen begegnet. Er wusste das er hier etwas ganz besonderes gefunden hatte.


42564284qg.jpg


Sie kamen sich langsam näher. Oft standen sie einfach da, sich an den Händen haltend. Während sie wortlos in den Augen des anderen versanken.


42564285pu.jpg


Doch als Jordan versuchte Samantha zu küssen, stieß sie ihn von sich. Plötzlich hatte sie Angst. "Das geht nicht, ich bin doch nur ein Geist. Wir haben keine Zukunft."


42564286qn.jpg


Jordan nahm ihre Hände und sah ihr tief in die Augen. "Ich liebe dich und du bist das wertvollste was mir je in meinem Leben begegnet bist. Es spielt keine Rolle, dass du ein Geist bist. Du bist perfekt, so wie du bist und ich möchte mit dir zusammen sein."


42564287ox.jpg


Nach diesen bewegenden Worten, gab Samantha ihren Widerstand auf. In diesem Moment war Jordan wohl der glücklichste Sim im ganzen Universum.


42564290ay.jpg


Jetzt konnte die Beiden nichts mehr zurück halten.


42564291wb.jpg


Sie gaben sich ganz ihren Gefühlen hin.


42564292aw.jpg


Und nichts hatte sich je besser angefühlt.


42564293xg.jpg


Wie konnte daran irgendetwas falsch sein?


42564294nv.jpg


Eine Weile waren die beiden sehr, sehr glücklich. Glücklicher als einer von ihnen, je zu hoffen gewagt hätte.


42564295xr.jpg


Nun war Jordan noch motivierter ein richtiges Zuhause zu schaffen. Er fand eine alte Werkbank, die ihm sehr nützen würde. Er würde einfach alles selbst bauen und das Haus in Ordnung bringen.


42564296yg.jpg


Inzwischen hatte sich Samantha auch mit den streunenden Katzen angefreundet. Sie suchten doch auch nur ein warmes, trockenes Plätzchen. Und so hatte Andorra auch tierische Gesellschaft.


42564297vi.jpg


Nach und nach entsorgten sie die verbrannten Möbel und ersetzten sie durch Fundstücke oder selbst geschreinertes.

Jordan hatte auch eine alte Verwertungsmaschine gefunden und ein Gerät an dem er Möbel herstellen konnte.


42564299oa.jpg


Ein kleines Lagerfeuer - wo einst der Kamin stand - sorgte für behagliche Wärme und was warmes zu essen. Alles schien perfekt zu sein.


42564300co.jpg


Doch Samantha wurde von Tag zu Tag trauriger. Bis sie nur noch ein Schatten ihrer selbst war. Als hätte sie alle Hoffnung verloren.


42564301kj.jpg


Sie wollte Jordan nicht sagen, was sie so sehr bedrückte. Aber er ließ nicht locker und so musste sie mit der Wahrheit rausrücken.


42564302tj.jpg


Doch was er zu hören bekam, schockierte ihn zutiefst. Sie hatte sich immer eine Familie gewüncht, aber nach ihrem Tod spielte das keine Rolle mehr. Doch jetzt wo sie und Jordan ein Paar waren, wurde der Wunsch nach Kindern so stark, dass sie ihr Dasein immer unerträglicher fand. So konnte sie nicht mehr weiter machen. Lieber würde sie aufhören zu existieren. Das konnte Jordan nicht zulassen, er wollte sie nicht verlieren.


42564303dn.jpg


"Du darfst dich nicht aufgeben. Es gibt immer Hoffnung. Irgendwo da draußen existiert eine Lösung für unser Problem."


42564304sa.jpg


Und was immer es war, er würde es finden!


42564305id.jpg


So machte er sich auf den Weg.


42564306sa.jpg


Er würde erst zurückkehren, wenn er gefunden hätte was er suchte. Und wenn er dabei drauf gehen würde.....


42564307ff.jpg


Würde Samantha ihn je wieder sehen?

Comments 4

  • Oh Mann du machst es aber auch spannend :S

    Tja was der Junge braucht, ist ein :PC_busy:

    Können Geister eigentlich schwanger werden? Hab noch nie mit einem gespielt. :denk:

    Like 1
    • Hm hab ich noch nie ausprobiert, glaube aber nicht.

  • Oh, das ist so wunderbar schön und traurig zugleich :cry:  <3

    Ich wünsche den beiden sehr, dass sie eine gemeinsame Zukunft haben.

    Like 1
  • Die arme Samantha. Ich hoffe, dass Jordan schnell die Lösung findet.

    Like 1