Kulinarische Genüsse

Bei einem abendlichen Rundgang entdeckte Alessia einen Fuchs, der Meister Lampe auflauerte. Schnell lenkte sie den Fuchs ab und Meister Lampe flitzte davon.


Vorwurfsvoll schaute der Fuchs Alessia an, so als ob er fragen wollte, ob es gerecht sei, dass er nun hungern müsse, weil sie sich eingemischt hatte.



Ein wenig tat ihr der Fuchs leid und so schenkte sie ihm eingekochten Fleischersatz. Zufrieden trollte sich der Fuchs.



Alessia probiert gern neue Gerichte aus. Die würzige Pilzsuppe duftet köstlich.



Hadi Lette Babette, so viel Würze ist Alessia nicht gewöhnt. Das nächste Mal sollte sie vielleicht doch einen anderen Pilz nehmen.



Es wird Zeit den Rissen und Flecken zu Leibe zu rücken.



Es wird eifrig geschrubbt, gewischt und gespachtelt.



Ja klasse, nicht nur nicht das die Wäsche trocken wird, nein nun ist auch noch die Leine futsch und die saubere Wäsche gleich mit.



Alessia spannt die Leine neu auf und macht sich dann ans Ernten, am Wochenende sollte es wieder zum Markt gehen.



Uih, es gibt auch schwarze Fellnasen.



Oje, die Bienen mögen momentan überhaupt nicht gern gestört werden.



Ah, mal etwas anderes als immer nur Obst und Gemüse. Alessia haut sich ein paar von den Eiern in die Pfanne, die sie als Belohnung von der Gemüsehändlerin bekommen hatte.



Mmh lecker, für Alessia stand es fest, mit dem nächsten Geld wird sie sich Vieh in die Ställe holen.



Sie ließ den Blick durchs Badezimmer schweifen, kein Fleck, kein Riss war mehr zu sehen.



Alessia war unglaublich stolz auf das, was sie bereits geschafft hatte.



Comments 1

  • Da kann sie auch stolz sein :hurra: