Auf der Suche nach der Bürgermeisterin

Als Alessia den Toilettenraum verließ, lachte sie geradezu ein gemütlich aussehendes Sofa an.


Sicher konnte es nicht schaden sich vor dem Treffen mit der Bürgermeisterin ein wenig auszuruhen.



Sie hatte immerhin einen weiten Marsch hinter sich.



Das Sofa fühlte sich wunderbar weich und bequem an.



Wenige Sekunden später war Alessia auch schon eingeschlafen.



Nach ihrem Nickerchen fühlte sie sich um einiges ausgeruhter.



Es war Zeit mit der Bürgermeisterin zu reden.



Es gab nur ein Problem, Alessia hatte keine Ahnung wie die Bürgermeisterin aussah, geschweige wo sie jene finden sollte.



So beschloss sie die Gemüsehändlerin zu fragen.



Ohne große Einleitung erkundigte Alessia sich, wo die Bürgermeisterin zu finden sei.



Der Gemüsehändlerin tat es sehr leid, aber sie habe die Bürgermeisterin an diesem Tage bisher noch nicht gesehen.



Aber sie war sich sicher, dass sie noch auftauchen würde.



Prüfend ließ die Händlerin den Blick schweifen. Da auf der anderen Seite des Platzes sei sie ja, die Frau mit der gelben Blume am Hut.



Und schon rief die Händlerin, quer über den Platz, der Bürgermeisterin zu, dass hier jemand sei, der mit ihr sprechen wolle.



Comments 3

  • Ich seh sie schon in einem kleinen süßen Haus mit Lamas, Kühen und Hühnern ^^ .

  • Wie schön, dass Alessia jedenfalls schon wieder lächeln kann! Aber die sind ja auch alle sehr nett zu ihr <3

    • Ja im Vergleich zu denen aus dem Dschungel, sind die Sims hier super nett zu ihr.