Eine Hand wäscht die andere

Kurz darauf bekam Alessia von Vi einen neuen Auftrag.


Ein netter Plausch während eins Tänzchens, was ist daran schon auffällig.



Tja, so wie es aussah wollte der Informant im Gegenzug etwas anderes.



Die Umverteilung des Inhalts der Versorgungskisten war nichts Neues für Alessia, es aber direkt unter der Nase der Ersten Ordnung zu tun, sorgte schon für Nervosität.



Okay, erst einmal so tun als hätte man seinen durchgeknallten Droiden eingefangen und täte ihn nun reparieren.



Super, das Ablenkungsmanöver hat funktioniert, nun unauffällig den Droiden die Kiste entriegeln lassen, wobei man selber ganz scheinheilig in der Gegend herumsteht.



Schnell einen der Prototypen aus der Kiste holen, bevor jemand was merkt.



Jetzt bloß nicht die Nerven verlieren, schön langsam und lässig.



Da hatte sie wohl gerade den Schichtwechsel abgepasst.



Alessia warf einen schelmischen Blick zurück, ja sie war dünn und schmächtig, aber dennoch konnte sie etwas bewirken, das erfüllte sie mit leisem Stolz.



In Oga’s Cantina wechselte dann ganz schnell das Paket den Besitzer.



Im Austausch bekam Alessia das Gerät ausgehändigt, weswegen sie hergeschickt worden war.



Um sicherzugehen, dass dieses Gerät auch wirklich funktioniert musste es natürlich erst einmal getestet werden.



Auf das Bedienfeld konnte Alessia schon mal ohne Probleme zugreifen.


Um es aber ganz genau zu wissen, musste sie noch einmal in die Höhle des Löwen.



Weit und breit war niemand zu sehen.



Und so nutzte Alessia die Gunst der Stunde.



Just in dem Moment als Alessia fertig war, öffnete sich die Tür von innen her.



Die Dame in Schwarz verlangte auch prompt Alessias Ausweis zu sehen.



Comments 2

  • Sie ist ganz schön mutig.

  • Aaaah - und nun?? Wie spannend, Ladyatir :O