Kapitel 14: Goldene Zunge, goldene Finger... Oder so....

Es geht ein großes Tiersterben um, zumindest zoomt die Kamera immer dort hin.

Unsere arme Milla, die mit gefühlt mindestens der Hälfte aller Tiere von Henford befreundet ist, leidet jedes Mal fürchterlich.



Nichts desto trotz, heute gibt es goldenes Rührei mit Speck.



Schau'n wir doch mal was passiert, wenn man ein paar Sprösslinge vergoldet.... Irgendwie nichts...



Nach der Schule bringt Mats einen Freund mit nach Hause.



Und dann kommt tatsächlich Sensi, weil ein Fuchs direkt vor der Haustür den Löffel abgibt.



Mats, mittlerweile auch ganz golden (vom Rührei) denkt sich: "was passiert, wenn ich Sensi vergolde?"



Der ist davon ziemlich unbeeindruckt und verwickelt die Kinder in einen netten Plausch.



Auch der Schulfreund leuchtet mittlerweile golden.



Malin zersägt so konzenmtriert die Geige, dass sie nichts mitbekommt von den 3 Goldjungs da draußen.



Angelockt von den Kuriositäten steht plötzlich ein Touripaar (??) im Garten und glotzt.


Dann gehen sie aber doch lieber weiter.



Es kommt eine Schlechtwetterperiode. Hehe - wir haben noch Sommer!! Immerhin findet Milla ein goldenes Brutei im Stroh!



Völlig durchgeweicht kommen Mats und Malin von der Schule. Nicht mal ihre guten Noten können sie aufmuntern, dabei hat Mats doch heute Geburtstag.



Puuusten, Mats, puuusten!



Wie bitte? Das ist doch nicht dein Ernst, Mats? Solch ein Schnösel passt hier nicht in die Landschaft, ab in den CAS mit dir!



Schon besser.



Nur das Wetter will sich nicht bessern, da hilft nur ein Ausflug nach Sulani.



Zur Abwechslung wird nicht in schwarzer Erde gebuddelt, sondern im warmen hellen Sand.



Und bis in den Abend hinein im warmen Wasser geschwommen.



Wieder Zuhause: welch ein Kontrastprogramm!


Comments 5

  • Da hätte ich Mats auch sofort in den CAS geschickt, er passte ja so gar nicht in die Runde.

    Thanks 1
  • :rofl: Herrlich, einfach herrlich, hab bei dieser Folge viel gelacht :D

    Thanks 1
  • Mit den Vergolden hatte ich mal eine Aufgabe, da musste ich Alexa vergolden lassen, um mit den Vögeln zu plaudern. Da passiert irgend etwas, wenn man mit den Tieren agiert. Weiß aber nicht mehr was das war.


    Ach nun ist der Mats schon fast erwachsen. Mein Gott, die Zeit vergeht. Nur gut, das du ihm den Anzug ausgezogen hast, mammut. Aber vielleicht war das ein Zeichen dafür, dass Mats vielleicht gar nichts mit der Landwirtschaft zu tun haben will und lieber reich werden möchte. Vielleicht will er ja studieren? :lol:

    Haha 1
  • Weißt du, ob das vergolden sonst noch was bewirkt, außer dass sie alle goldig schimmern? :denk:


    Kein Wunder, dass die Touris da kurz gucken, ob es was abzugreifen gibt. Bei so viel Gold überall ^^

    Haha 1
    • Nein, da habe ich noch nichts rausgefunden... Frage mich wirklich, wozu das gut sein soll...