In der Woche stets der Alltag

Für Jimmy gibt es am Monatg mal einen Fischkuchen. Njam, njam ist das lecker.



Danach kocht Martina das Essen für die Woche.



Anschließend kümmert sie sich liebevoll um ihren Garten.



Der hat es auch bitter nötig.



Danach wird noch geerntet.



Endlich Zeit für das späte Frühstück. Alexa hat es nicht mehr geschafft ihren Teller wegzuräumen. Sie musste zur Schule.



Auch Jimmy möchte beschäftigt werden.



Nach der Schule erzählt Alexa von ihrem Tag.



Nebenbei läuft auch mal der Fernseher.



Anschließend sind die Hausaufgaben dran.



Nächster Tag, es muss mal wieder geputzt werden.



Alexa bringt ein Schulprojekt mit. Zu Zweit geht es schneller. Allerdings war die Brücke trotzdem von schlechter Qualität.



In dieser Woche hat Martina ihren Garten aufgebessert. Mal einpaar Riesenpflanzen. Doch zum Wettbewerb für diese Pflanzen, wird Martina nicht mehr hinkommen. Der findet erst in drei Wochen statt. Vitaldünger kann nicht schlecht sein, oder?



Auch war sie in Herford on Bagley, einige Pilze kaufen. Da gucken die Köpfe schon.



Nach der Schule hat Alexa hunger. Es ist sehr warm und sie setzt sich zu ihrer Mama auf die Bank. Will ja noch von ihrerem Schultag erzählen.



Danach fängt Alexa auch das Stricken an.



Ob es hilft, dem Salat zu erklären, dass sie die Blattnerven nicht verlieren sollen?



Na Alexa, das Stricken scheint dir Spaß zu machen.



Jimmy hatte gerade Geburtstag und ist nun auch ein Senior.



Lecker Asiahühnchen zum Abendessen. Wenn das mal nicht ein tolles Mahl ist.



Demnächst geht es weiter ...

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!