Kapitel 4: Von Märkten und Handtaschen

Heute gibt es in San Myshuno ein Gewürzfestival, und Milla geht hin.



Allein schon wegen der Pflanzen, die man dort ernten kann.



Plötzlich wird sie von einem Sim angesprochen.



Mädel, du gehst mir unter die Haut!



Mit Bosse kann man herrlichen Blödsinn machen.



Da heute Liebestag ist, schenkt Milla ihm eine Rose. Mal sehen, ob er das immer noch cool findet.



Scheinbar ja.



Den mag ich, denkt Milla, als er geht.



Milla lässt es sich nicht nehmen, sich noch eine der herrlich duftenden Speisen zu nehmen, die man einfach so probieren kann.



Der nächste Tag ist der erste Regentag in Henford-on-Bagley, dabei ist fast schon eine Woche vergangen, seit dem Milla hierher gezogen ist.



Trotzdem verbringt sie den ganzen Tag an der frischen Luft, um ihren Kühlschrank aufzufüllen.



Am nächsten Morgen dann:



Mit dem Bus geht es noch einmal nach San Myshuno, um dort beim Flohmarkt ein paar Poster abzugreifen.



Oh... hi, Bosse... *zwinker...



Was macht Agnes denn auf einem Flohmarkt?



Ähm... Agnes??



Da war sie, die Handtasche - und old mammut war zu lahm, um das zu screenen :(



Bosse, kommst du mal kurz mit?



Allen Handtaschen zum Trotz:


Comments 5

  • naja irgendwie kann man es nachvollziehen, das agnes allergisch auf romantische sims reagiert, schließlich hat sie gleich nach der heirat ihren ehemann verloren und sie wollte umbedingt kinder haben, das kinderzimmer war sogar schon eingerichtet, jedoch sollte es nicht sein :(


    und immer wenn sie leute sieht, die sich gern haben und romantisch miteinander sind, dann erinnert sie das an ihren schmerzlichen verlust, schon traurig, leider hat sie das ganze noch nicht verarbeitet und reagiert dementsprechend :O


    ob ich das ganze gut heiße, nein in keinster weise, denn auch wenn sie schlimme dinge in ihrem leben erfahren musste, hat sie das ganze nicht an anderen auszulassen, eventuell haben wir glück und irgendwann gibt es einen psychologen im spiel und agnes überwindet das ganze oder kann sich wenigstens selbstreflecktieren und hört auf andere für das unglück leiden zu lassen :)

    Confused 1 Thanks 2
    • Trotzdem lustig. :lol: Ich mag ja die Knautschgesicht mit ihren Macken.

      Haha 1
    • Schnatti,

      ich finde es auch sehr lustig, dass sich das jetzt wieder durch die Simsreihe zieht :lol:


      SimsA,

      diese Geschichte kenne ich gar nicht oder habe sie im Laufe der Jahre vergessen.

      Wär ja fast etwas für eine Extra-Story zum Erzählen! Ja, so etwas ist natürlich hart! Und es ist besonders hart, wenn man weiß, dass man ihr nicht helfen kann, denn wenn man sie zu sich holt, wird ja sofort eine "Seelenverwandte" mit denselben Macken von Spiel generiert.

    • muss mich ja mit dem pack und der thematik befassen, über das ich schreibe, mache ich bei jedem pack so, das ich mich mit der materie auseinandersetzen :)

      in sims 3 erhällst du einige einblicke über agnes, bei dem rest der teile etwas weniger, der famielienstammbaum ist sehr spannend :D

      Thanks 1
  • Die Knautschgesicht, hat echt nicht alle Latten am Zaun. Nun ja, war sie nicht eine alte Jungfer? Klar das man dann vor Neid platzt. :lol:

    Haha 1