Generation 1 - Teil 10: Teens auf Tour

Da die beiden Teenager auch einmal etwas erleben sollen, beschließe ich, sie mit ein paar Schulfreunden allein auf ein Gemeinschaftsgrundstück zu schicken. Tuure scheint sehr angetan von seiner Klassenkameradin Tuuli zu sein.




Dann schaut er sich aber lieber Rivers neueste Fotos an. Das Mädchen bei Kirsi ist übrigens Rivers große Schwester Suzy.




Während die anderen weiter auf der Straße rumstehen und quatschen, geht Tuure den Pool ausprobieren.




Hinterher sucht er auf der Straße ergebnislos nach seinen Freunden. Wie auch immer er es geschafft hat, schmutzig aus dem Pool zu kommen.




Er findet sie schließlich an der Bar wieder. Und wieder ist es Tuuli, die ihn besonders anzieht.




River und Jenny sind es anscheinend nicht gewöhnt so lange wach zu bleiben.




Es ist schon spät als Tuure und Kirsi endlich nach Hause aufbrechen. Am nächsten Morgen findet Kjellrun ihren schlafenden Sohn noch im Flur liegend.




Es wird Zeit, dass Kjellrun endlich den Fluch, dass ihr alle Zauber ständig missglücken, loswird. Bald wird Kirsi zur jungen Erwachsenen und Kjellrun wird die Kontrolle an sie übergeben. Sie reist noch einmal ins Reich der Magie und verbringt den ganzen Tag damit, von den Meister-Magiern dort Rezepte für Zaubertränke zu erfragen. Als letzten noch offenen Trank überhaupt, lernt sie dann endlich den Entfluchungstrank. Gut, dass sie auch gleich eine Probe geschenkt bekommt.




Während Kjellrun sich um ihre Entfluchung gekümmert hat, haben ihre Kinder den Tag zu Hause mit ihren Freunden verbracht. Das Elternschlafzimmer scheint der beste Ort dafür zu sein.




Es ist kurz vor Tuures Geburtstag und bevor er zum jungen Erwachsenen wird, macht er zum ersten Mal in seinem Leben Hausaufgaben. Dieser späte Ehrgeiz wird seine Schulnoten nicht mehr retten.




Seine Schwester Kirsi frönt derweil wieder ihrer Leidenschaft für Mac and Cheese aus dem großen Kessel.


Comments 4

  • Boah das ist ja echt fies, dass sie den Trank erst so spät gelernt hat. Voll gemein. Allerdings hat mammut recht, wer weiß was sonst nachher gewesen wäre :lol:. Ja, ich würde mich auch fragen was die Teenies im Schlafzimmer machen. Gibts sonst keine netten Sitzplätze?

    • Die alte Couch im Wohnzimmer ist vermutlich nicht so bequem. 😁

  • Super geplant, Kisi noch schnell den Entfluchungszauber lernen zu lassen! So wird sie in ihrer baldigen Kontrolllosiogkeit hoffentlich nicht allzuviel Schaden anrichten :lol:

    • Ich bin auch froh, dass ich das gerade noch geschafft habe. Ich erwarte zwar nicht, dass sie von alleine wirklich zaubern wird, aber ich hätte es schade gefunden, wenn sie den Rest ihres Lebens verflucht bleiben muss. Ich habe zwar inzwischen gelernt, dass es bei den Belohnungen auch einen Trank zu kaufen gibt, aber ich hatte beschlossen, dass sie das schon selbst lernen muss. 😁

      Like 1