Generation 1 - Teil 6: Endlich Schulkinder

Zu Hause zwei kleine Kinder und einen Tomax betreuen und gleichzeitig arbeiten gehen ist ziemlich anstrengend. Da kann zum Feierabend der Weg zum Bett schon einmal zu lang sein.




Im letzten Teil ist Kjellrun beim ins Bett bringen eingeschlafen, aber das Kind wollte am Ende gar nicht schlafen. Diesmal schläft auch das Kind. Aber niemand schläft dafür im Bett.




Dann wird Tuure endlich älter und geht als erstes selbständig duschen. Ich bin wirklich happy, dass das so gut klappt und kann Kirsis Geburtstag kaum erwarten. Kjellrun bekommt das alles nur gedämpft mit. Sie will nur endlich einmal schlafen, schlafen, schlafen.




Dann ist es wieder Zeit für einen Duschbrand. Kjellrun ist ihren Fluch immer noch nicht losgeworden und der Reparaturzauber mal wieder nicht so gut gelaufen. Diesmal ist einfach die Feuerwehr angerückt. Wir fühlen uns beide in unserer Ehre als Feuerlöscher verletzt. Dreist wie die sich da feiern. Wir hätten das auch so hinbekommen. Klo- und Duschbrände sind unser Ding.




Tomax hat diesmal Kirsi und sich lieber in Sicherheit gebracht, anstatt zu löschen. Mir macht es mehr Sorgen, dass sie nun draußen ohne warme Klamotten stehen.




Tuure hat von der ganzen Aufregung nichts mitbekommen. Er hat das PC-Spielen entdeckt.




Mama braucht mal eine Pause.




Tuure bringt eine Klassenkameradin mit nach Hause. Während sie fleißig Hausaufgaben macht, spielt er lieber mit Puppen. Ich ahne Böses auf uns zukommen. Nicht wegen der Puppen, sondern wegen der Hausaufgaben.




Tomax ist inzwischen wieder ganz gut beieinander. Relativ ausgeschlafen und sauber. Aber er hätte wohl auch gerne einmal eine Umarmung.




Und endlich ist er da. Kirsis Geburtstag. Ich verpasse total ein Bild von ihrem gewürfelten Merkmal zu machen. Wie unten zu sehen, erhält sie das Merkmal aktiv. Ihre erste Tat als Kind ist die Zerstörung des Puppenhauses. Anschließend verschwindet sie mit einem glücklichen Lächeln vom Tatort. Hoffentlich wird das nicht ihr neues Hobby.




Der Experimentiertisch ist mehr nach ihrem Geschmack. Vielleicht übt sie schon einmal Tränke herzustellen, um später einmal Meisterin der Zaubertränke zu werden. Allerdings ist noch kein Trank bei ihren Experimenten entstanden.




Da der kleine Tuure ständig schlecht drauf ist, weil er sich nur von Junkfood ernährt, lasse ich Kjellrun schon seit einiger Zeit Salat zubereiten. Aber außer ihr hat den bisher niemand freiwillig angerührt. Doch Tomax beschließt plötzlich etwas für seine Gesundheit zu tun und zwingt sich eine Schale rein und Kirsi scheint als Kind jetzt auch Salat zu mögen.




Vielleicht beflügelt vom Salat geht Tomax anschließend das erste Mal aufs Laufband. Wir haben das Teil noch vor der Geburt von Tuure angeschafft aber erst jetzt, wo die Kleinen zu Schulkindern geworden sind, kann sich Tomax anscheinend um seine Fitness kümmern.


Comments 5

  • Arme Kjellrun, da hat sie wirklich viel zu tun mit den Idio Familoienmitgliedern :lol:

    Undie Idee mit dem Salat hatte ich auch schon bei meinen... die futtern echt pausenlos den größten Mist!

    • Und haben sie den Salat angenommen? 😄Der kleine Tuure holt sich am liebsten Chips. Nur einmal muss er sich vertan haben. Da hat er sich tatsächlich Erbsen geholt und ich habe die ganze Zeit auf die Nachricht gewartet, dass er jetzt wählerisch beim Essen wird. 🤣

    • Die kleine Bonnie nicht, das klappte nie und ich musste ihr dann anderes Zeugs geben. Aber Loario isst ihn gerne - kann aber auch damit zusammenhängen, dass sie noch keiner Herd haben.

      Thanks 1
  • Hihi wie diebisch sie sich über das kaputte Puppenhaus freut. Ich kenn ja irgendwie nur die Kids, die es erst zerhauen und dann deswegen rumheulen.

    Das mit dem Duschbrand und der Feuerwehr :lol:. Hoffentlich hat ihre Ehre jetzt nicht wirklich nen Knacks. Sie hat bestimmt bald wieder

    Gelegenheit zu löschen :lol:.

    • Die ganze Familie hat tagelang noch wegen dem kaputten Puppenhaus geheult. Nur Kirsi hat es weiterhin kalt gelassen. Puppenhäuser sind vielleicht wirklich nicht ihr Ding. 😁