(DPiO) Kapitel 05 - Entdeckungen

Jordan nutzte die Zeit, um sich mit der Installation eines Autopiloten für das Hausboot auseinanderzusetzen. Eigentlich hatte er das schon länger geplant, aber wegen seines Jobs als Rettungsschwimmer bisher nicht die passende Gelegenheit dazu gefunden. Mit Autopiloten wären sie vermutlich schon am Ziel angekommen, da sie sich dadurch die Fahrtpause in der Nacht hätten sparen können. Nochmal wollte er keine kostbare Zeit verschwenden.


Da er noch nicht ausreichend geschickliches Knowhow besaß, um diesen direkt einzubauen, eignete er sich erst einmal mehr Theoriewissen mithilfe entsprechender Fachbücher an.


Dafür las er entspannt auf dem Sonnendeck.


ip05_01u3k4h.jpg


So hatte er auch das Wasser im Blick und würde es direkt mitkriegen, wenn seine Schwester wieder auftauchte.


***


Es war ein langer dunkler Höhlengang, durch den sich Latifa bewegte. Hier und da sah sie es auf dem Boden glitzern. Doch als sie nach den Objekten griff, stellte sich heraus, dass es alte Dosen waren. Wertlose Gegenstände. Tiefer und tiefer schwamm sie und erkundete die Höhlengänge. Die ein oder andere Muschel fand sie, bis sie irgendwann in der Ferne ein helles Licht ausmachte. Ein Ausgang! Mit raschen Bewegungen schwamm sie darauf zu.


Am Ende begrüßte sie ein überwältigender Anblick. Vor ihr lag eine Ruine in einem atemberaubenden Korallenriff.


ip05_02d0kkz.jpg


Auf dem Grund des Ozeans inmitten des Riffs konnte sie eine alte Truhe ausmachen. Bevor sie diese jedoch näher begutachtete, prüfte sie die Umgebung erst noch auf andere Kostbarkeiten. Sie konnte nichts weiter Interessantes finden.


Sowas habe ich gesucht! Wollen wir mal sehen, was hier Schönes aufbewahrt wird.


Mit all ihrer Kraft versuchte sie die Truhe aufzustemmen. Erst glaubte sie, es nicht allein zu schaffen und wollte den Versuch schon aufgeben.


ip05_03eeja4.jpg


Doch dann spürte sie, wie sich etwas löste und mit einem weiteren kräftigen Ruck stemmte sie den Deckel hoch.


Die Mühe zahlte sich aus. Latifa konnte sich am Anblick der funkelnden Reichtümer kaum sattsehen.


ip05_04d3k4p.jpg


Sie stopfte so viel sie tragen konnte in ihre Taschen und schloss die Truhe wieder. Sobald sie auf dem Hausboot war, würde sie Inventur machen. Aber erstmal galt es sicher wieder zurück zum Hausboot zu gelangen.


Sie drehte sich herum und bewunderte noch den ein oder anderen Meeresbewohner am Meeresgrund.


Da machte sich plötzlich ein mulmiges Gefühl bei ihr breit.


ip05_05knkaf.jpg


Sie fühlte sich beobachtet. Vorsichtig stieß sie sich vom Meeresboden ab und versuchte sich ohne ruckartige Bewegungen umzublicken.


Sie war nicht mehr allein. Ein neugieriger Hai umkreiste sie und kam ihr dabei langsam näher und näher, bis sie sogar den Wasserdruck auf ihrer Haut spürte.


Okay, jetzt schön ruhig bleiben. Latifa besann sich, was genau jetzt am besten zu tun war.


ip05_060yjxz.jpg


Schön im Auge behalten ... ich habe keine Angst vor dir, Freundchen!


Latifa ließ den Hai nicht mehr aus den Augen und drehte sich mit dem Körper in seine Richtung. Mit den Füßen versuchte sie möglichst wenig zu paddeln, um sich so wenig wie möglich zu bewegen.


Auch wenn sich ihre Angst in Grenzen hielt, wusste sie doch, dass Haie selten einfach angriffen, hatte sie ordentlichen Respekt vor dem majestätischen Fisch.


Nur weil sie selten angriffen, hieß das nicht, dass man leichtsinnig werden durfte.


ip05_07srk5m.jpg


Die Runden wurden wieder größer und dann wandte sich der Hai komplett von ihr ab und verschwand in den Tiefen des Ozeans.


Was für eine Tauchtour. Adrenalin pur und einen Schatz hatte sie auch geborgen.


Jetzt aber schnell wieder zurück zum Boot!, dachte Latifa und machte sich auf den Rückweg. Sie schwamm wieder in den Tunnel, paddelte kräftig, um so schnell wie möglich voranzukommen und verließ diesen einige Minuten später wieder.


ip05_08kjj6u.jpg


Mittlerweile glaubte Latifa tatsächlich, dass sie sich die riesigen Tentakel nur eingebildet hatte.


Langsam tauchte Latifa wieder auf. Es dämmerte bereits, als sie die Wasseroberfläche in der Nähe des Hausbootes durchbrach.


ip05_09mlkkm.jpg


Zufrieden schwamm sie die letzten paar Meter zur Bordleiter.


„Komm, lass mich dir helfen“, begrüßte Jordan sie und reichte ihr die Hand.


„Danke!“ An Board entledigte sich Latifa direkt ihrer Tauchausrüstung und huschte nach drinnen, um ihre Ausbeute auf dem Tisch auszubreiten.


Neben insgesamt 2.000 Goldmünzen hatte sie Silber, zwei riesige Edelsteine und ein wunderschönes Muschelhorn gefunden.


ip05_10eyjts.jpg


“Das war aber noch nicht alles. Schau mal ... in der Schatztruhe am Meeresgrund habe ich auch noch das hier gefunden“ Latifa wedelte mit einem Fetzen Papier vor dem Gesicht ihres Bruders herum.


„Was ist das?“


„Ein Kartenstück. Jetzt müssen wir nur noch den Rest davon finden.“


„Wie wahrscheinlich ist es die restlichen Kartenstücke zu finden? Das ist doch wie die Nadel im Heuhaufen suchen, oder?“


„Wie konnte ich bloß vergessen ... Jordan, der ewige Optimist. Ein Wunder, dass du so überzeugt davon bist, dass wir das Paradies auf jeden Fall finden werden.“


ip05_11edjod.jpg


Latifa lachte herzlich, während Jordan pikiert dreinblickte.


„Jetzt sei doch nicht wieder solch ein Griesgram!“


Nachdem er sich von dem Schlag in seine Richtung erholt hatte, stimmte Jordan schließlich auch ins Lachen mit ein.

Comments 10

  • Ach jaaa... diese Tauchgänge fand ich auch immer spannend! Das ist bei S3 viel schöner gemacht als bei S4.

    Danke für die schöne Fortsetzung, Chillshila <3

    Thanks 1
  • Von sowas können wir in S4 ja leider nur träumen. Schöne Bilder. Und gut natürlich dass ihr nichts passiert ist.

    Thanks 1
    • Danke, Meryane! Das klingt so, als könnte mir S4 mit dem Inselpack nur halb so viel Freude bereiten wie S3. Aber gut, hänge eh noch sehr am dritten Teil :D

  • Ja Widget, nicht so wie die langweiligen kleinen Boote in Sims 4. Ich bin auch total gespannt. Und die bildlichen Eindrücke, einfach super!

    Thanks 1
    • Danke, Schnattchen! Hat man bei S4 keine Hausbootmöglichkeit? Kann man in S4 wenigstens die Boote selber bauen?

      Confused 1
    • Nein, man könnte ein Hausboot mit Fantasie bauen, aber nicht damit fahren. Und auch die kleinen Boote sind als fertige Fahrzeuge. Also wie bei Sims 3 ist das allemale nicht. Was ich sehr schade finde.

  • Ich bin begeistert dabei und gespannt, was den Geschwistern noch passiert. Das Pack gefällt mir sehr, vor allem die Hausboote und Tauchgrundstücke 😍

    Thanks 1
    • Das freut mich, viel Spaß weiterhin :) Ich mag das Pack auch sehr, auch wenn der ein oder andere Bug nervt und zumindest ich nicht unbedingt alle Interaktionen nutzen kann, die eigentlich möglich wären, wie z. B. das Schnorcheln.

  • Hey Chill,


    wieder ein schöner Teil. Die Bilder sind wirklich hübsch und dein Schreibstil gefällt mir auch.

    Ich selbst habe diesen Teil von S3 nie wirklich gespielt. Deswegen lese ich gespannt mit :)

    Thanks 1
    • Dankeschön, Lucyra! :)

      Inselparadies ist auf jeden Fall ein schönes EP, auch wenn es leider mit einigen blöden Bugs zu kämpfen hat.