Das Paradies im Ozean - Infos zum Inhalt & Organisatorisches

Aloha, damit ihr eine ungefähre Ahnung bekommt, was euch bei dieser Simsstory erwartet, habe ich die wichtigsten Infos für euch zusammengetragen.

Die Idee zur Kurzgeschichte/-doku

Um endlich mal die Inhalte aller Sims 3 Erweiterungspacks richtig auszukosten, habe ich mich entschlossen, jede Erweiterung einzeln zu spielen. Im Detail sieht der Plan so aus, dass ich zum Spielstart eines Erweiterungspacks immer neue Charaktere erstelle, die mit mindestens einem neuen Inhalt (z. B. Charaktereigenschaft, Lebenswunsch, Outfit) ausgestattet werden.


Beim Erstellen und Spielen spinne ich schließlich die Eindrücke und Erlebnisse zu einer oder mehreren Kurzgeschichten zusammen, die vor allem die Möglichkeiten des jeweiligen Erweiterungspacks aufgreifen.


Ihr verfolgt bei diesen Kurzgeschichten also nicht nur das simlische Leben meiner Sims (inklusive der Bugs), sondern erfahrt auch etwas über die Spielinhalte der Erweiterungspacks. In diesem Fall zu Die Sims 3: Inselparadies

Genre

Hier erwartet euch eine abenteuerliche Familiengeschichte mit einem kleinen Schuss Drama und einer Prise Fantasy.

Charaktere

Für Die Sims 3: Inselparadies habe ich 2019 das Geschwisterpaar Latifa und Jordan Mitchell erstellt. Die Protagonisten dieser Geschichte sind zum Start beide junge Erwachsene, in Isla Paradiso groß geworden und leben seit dem Tod ihres Vaters zusammen in einer kleinen Strandhütte. Jordan ist als Rettungsschwimmer tätig und Latifa arbeitet als Kindertrainerin im Stadion, wenn sie nicht gerade für einen Tauchauftrag die Tiefen der Meere erkundet.


Die Kurzgeschichte startet mit den Erlebnissen der beiden Sims ab der 6. Spielwoche.



Auf dem Screenshot seht ihr die zwei in Action während eines Wettschwimmens zum Strand. Die Hintergründe dazu erfahrt ihr im Laufe der Geschichte.

Organisatorisches

Die Geschichte ist im Großen und Ganzen, bis auf wenige Kapitel, bereits fertiggestellt. Ich versuche zwei Kapitel die Woche einzustellen, je nachdem, wie ich es zeitlich schaffe, kann es auch mal nur einer sein.


Es ist nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann eine Fortsetzung, in Form eines zweiten Teils, geben wird. Im Rahmen dieser Geschichte habe ich bei Weitem noch nicht alle Möglichkeiten des Erweiterungspacks entdeckt.


Genug gefasselt, damit wünsche ich euch viel Freude beim Lesen!:winke:

Comments 8

  • Aiaiai.. woher du die Zeit dafür aufbringen konntest grenzt beinahe an ein Wunder. Ich bin beeindruckt und freue mich natürlich sehr, von dir eine Geschichte zu lesen.

    Bis ich gepeilt habe, dass man in diesen Blogs von hinten nach vorn blättern muss, hab ich leider ein paar klitzekleine Spoiler auf die Augen bekommen :whistling:


    LG

    MonaLisa

    Haha 1
    • Oh je … einen besseren Spoiler hättest du dir echt nicht aussuchen können … 8|


      Eben wegen der begrenzten Zeit wage ich mich erstmal nur an EP-Kurzgeschichten ran, bis ich mehr Luft habe, mich in die Lebenszeitprojekte wieder einzuarbeiten. Aber so ganz ohne zu schreiben, ist dann doch doof gewesen :(

    • Quote

      Aber so ganz ohne zu schreiben, ist dann doch doof gewesen

      Ja, da sagst du was. Wobei ich gestehen muss, dass ich das Schreiben tatsächlich ganz ad acta gelegt hatte. Ich bin sicherlich total eingerostet. Die letzte Geschichte hat mich so durch den Wind gepustet, dass ich mich davon erstmal erholen musste. Für mich ist es in der Tat immer noch ein sehr mulmiges Gefühl, wenn ich an diese Story denke. Für das Schreiben braucht man meistens einen freien Kopf.. darum freut es mich umso mehr, dass du den anscheinend trotz deiner Umstände hattest. Kleine EP Kurzgeschichten benötigen dennoch Herzblut und Zeit.. hach ja, ich freue mich jedenfalls darauf.

      LOL und dann finde ich endlich den Anfang deiner Kurzgeschichte und lese: Abschied.. hääää, bin ich etwa wieder ans Ende gerutscht? Verwirrung pur :sad: :D Hihihi.. so ist das, wenn man sich erst einmal einfinden muss. Aber so langsam wird es :clap:

    • Deine letzte Story war ja aber auch sehr krass. Mal abgesehen vom Inhalt, war sie dann auch noch sehr lang und du hast ja über einen sehr langen Zeitraum drin gehangen.


      Die Kurzgeschichte(n) empfinde ich als sehr willkommenen Ausgleich. Zumal es ja eigentlich eher so gewesen ist, dass es sich automatisch zur Geschichte entwickelt hat. Ich wollte einfach mal alle EPs in Ruhe spielen, da ich das nie geschafft habe, weil ich so sehr im Schreiben von WAWW fest hing. Da habe ich schon alle Sims 3 EPs und nie richtig gespielt … Pfff. Beim Spielen hat sich die Story dann mehr und mehr selbst entfaltet. Sims haben ja ihr Eigenleben und deshalb stand für mich fest, dass ich das dann auch zum Schreiben nutze. Hat auf jeden Fall sehr viel Spaß bereitet, gerade weil da kein Druck vorherrschte, ich mich nicht mit Mods/Posen etc. beschäftigen musste, sondern wirklich nur mit den Inhalten des EPs gearbeitet habe.


      Die Blogsoftware ist anders, ja. Aber wenn man erstmal drin ist, finde ich die mega genial. Bin immer noch total begeistert davon ^^

  • Jajaja. Ich freu mich so. Es geht los. <3 :D

    Like 1
  • Das gefällt mir. 😍 Ich habe von Sims 3 nur einen Bruchteil der Dinge gesehen, die man dort entdecken konnte und von denen manche auch schon wieder vergessen. 😅Ich freue mich jetzt schon so vielleicht die Tauchgrundstücke mal wieder zu sehen. 🤗

    Thanks 1
    • Da geht es dir wohl genauso wie mir ... deshalb freue ich mich momentan auch so, dass ich endlich mal alles entdecken kann, was so lange auf der Strecke geblieben ist :D

      Like 1
  • Huhu Chillshila,


    da bin ich aber gespannt. Gefällt mir jetzt schon. :heart:

    Thanks 1